04.10.2020 06:00 |

Kalendereintrag

Novomatic-Graf traf SPÖ-Spitze: „Keine Agenda“

„Novomatic zahlt alle“, tönte der damalige FPÖ-Chef Strache in Ibiza. Im U-Ausschuss wurde die Nähe des Glücksspielkonzerns zur ÖVP bereits breit thematisiert. Doch wie ein bei der Casino-Razzia sichergestellter und nun wieder aufgetauchter Kalendereintrag von Novomatic-Milliardär Johann Graf zeigt, spielte auch die SPÖ-Spitze mit.

Es geht um den 30. Jänner 2019. Ein Mittwoch, nur einen Tag vor dem so aktuell für Empörung bei der Opposition im U-Ausschuss sorgenden Treffen der Novomatic-Spitze mit dem damaligen ÖVP-Finanzminister Hartwig Löger. SPÖ, FPÖ und NEOS wittern Absprachen und Polit-Deals.

Im von der Korruptionsstaatsanwaltschaft bei Hausdurchsuchungen sichergestellten Kalender von Glücksspiel-Milliardär Johann Graf sind mit Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Finanzstadtrat Peter Hanke aber auch zwei SPÖ-Granden sowie „HN“ für Novomatic-Chef Harald Neumann eingetragen.

Unspektakulärer Kennenlerntermin“
Die illustre Runde traf sich zum ausgedehnten Mittagessen im gutbürgerlichen Restaurant Wiener Rathauskeller. Während die Türkisen eine SPÖ-Nähe zum Casino-Roulette um Macht und Posten wittern, winken die Stadt-Roten ab. Das Treffen sei ohnehin schon seit Monaten bekannt gewesen. Es wäre dies vielmehr ein „unspektakulärer Kennenlerntermin gewesen, bei dem es auch keine Agenda“ gegeben habe.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol