16.09.2004 14:06 |

Kurios

Fußballer sperrt sich selbst bis Saisonende

Nach einem handfesten Ausraster hat sich der norwegische Fußballer Jahn Ricard Nitter vom Drittligisten Aamot selbst bis zum Saisonende suspendiert. Der Stürmer hatte beim 4:1- Heimsieg gegen Hadeland den gegnerischen Verteidiger Rune Larsen mit einem Ellbogencheck zu Boden geschickt, nachdem dieser ihm in den Po getreten haben soll.
Larsen erlitt eine Gehirnerschütterungund eine Platzwunde, die mit drei Stichen genäht werden musste.
 
"Es ist unverzeihlich, was ich getan habe. Ich suspendieremich für den Rest der Saison", sagte der reuige Sünderder Zeitung "Drammens Tidende" (Mittwoch-Ausgabe). Der Vereinverzichtet auf weitere Sanktionen gegen Nitter, der als fairerSpieler gilt und im bisherigen Saisonverlauf erst eine Gelbe Kartekassiert hatte.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol