26.09.2020 06:01 |

Kandidaten geprüft

Was gibt es denn da zu grübeln vor der Wien-Wahl?

Wer die Stadt (mit)regieren will, sollte auch über sie Bescheid wissen. Und so luden wir alle Kandidaten zum großen Wien-Test. Nur einer gab vorher schon w. o.

Willkommen zur Elefantenrunde des Wissens. Hier wird nicht diskutiert, hier wird gegrübelt, bis die Köpfe rauchen. Ein sonniger Tag in der Donaustadt vor dem Bildungscampus in der Berresgasse: Wo man lärmende Kinder vermutet, tauchen plötzlich die Spitzenkandidaten der Wien-Wahl auf: Grünen-Chefin Birgit Hebein, Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP), FPÖ-Wien-Chef Dominik Nepp und Christoph Wiederkehr von den Neos.

Anmerkung: Die Aktion fand bereits am 17. August statt - in einer coronabedingt weitaus entspannteren Lage als heute. Dass Heinz-Christian Strache überhaupt bei der Wahl antreten darf, war da noch nicht klar.

Nicht alle Kandidaten sind ungezwungen und gut gelaunt, in manchen Gesichtern hat sich Nervosität breitgemacht. Es ist ein fast schon vergessenes Gefühl, dieses Prickeln im Bauch kurz vor einer Prüfung. Der Grund für den Wissenstest: Niemand kann eine Stadt (mit)regieren, über die er nicht Bescheid weiß. Geschichte, Stadtbild, Aktuelles - wer kennt sich in der Metropole, für die er/sie kandidiert, am besten aus?

Bürgermeister Ludwig sagte ab
40 Fragen, drei A4-Seiten, 51 Punkte. Wer holt sich den Sieg? Wer ihn sich nicht holen kann, war am Tag des Tests klar: Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) sagte kurz zuvor ab. Der Test blieb unangerührt auf seinem Tisch liegen. Das macht 0 Punkte!

„Ich habe am Wochenende davor ein Wien-Quiz gespielt“, gibt Gernot Blümel zu. „Ich hoffe, dass ihr dasselbe habt“, lacht er. Schade, haben wir nicht. Birgit Hebein hat nicht viel gebüffelt, sagt sie: „Nur ein bisschen mit meinem Sohn.“

Werner Gruber als Moderator
Bevor es losgeht, müssen sie alle noch an ihm vorbei: „Krone“-Physiker und Wissenskönig Werner Gruber, unser „Krone“-Moderator des Tages. Er löchert die Kandidaten schon beim Eingang: Was ist Ihr Lieblingsbezirk und warum? Welches Projekt möchten Sie für Wien umsetzen? Witzige Wortduelle - aber der Schwierigkeitsgrad der Fragen potenziert sich wenig später dann doch um ein Vielfaches.

Und so werden wir Ihnen in den nächsten Tagen zeigen, wer die Stadt wie die Westentasche kennt und wer wo Nachhilfe braucht.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol