21.09.2020 06:02 |

Trotz Bankenskandal

Doskozil: Neue Sticheleien und weiterhin Top-Werte

Soll Österreich Flüchtlinge aus Moria aufnehmen? Diese Frage spaltet nicht nur Türkis-Grün, sondern auch die SPÖ: Hans Peter Doskozil sprach sich nämlich dagegen aus - und legt nun eine Umfrage vor, wonach seine Beliebtheit weit über jener der Bundespartei liegt. Der Mattersburger Bankenskandal hat ihm nicht geschadet.

Hans Peter Doskozil widerspricht wieder einmal seiner Bundespartei: Der burgenländische Landeschef sprach sich gegen die von den Roten im Bund so vehement geforderte symbolische Aufnahme von Flüchtlingen aus dem abgebrannten Lager in Moria aus. Die ÖVP überhäuft ihn dafür mit Lob, Reaktion aus der SPÖ-Zentrale gab es indes keine.

Und es soll dies nicht die einzige Spitze gen Bundespartei dieser Tage sein: Denn Doskozil veröffentlichte nun eine Umfrage des renommierten Meinungsforschers Peter Hajek, wonach seine Landespartei bei 51 Prozent liegt - und damit 23 Prozentpunkte besser als die Bundes-SPÖ im Burgenland. 69 Prozent haben laut der von Doskozil beauftragen Umfrage eine gute Meinung von ihm, bei SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner ist es ein Drittel.

Erstaunlich: Der Mattersburger Bankenskandal scheint Doskozil, der in dieser Causa teils heftig kritisiert wurde, nicht geschadet zu haben. Seine Beliebtheitswerte entsprechen grosso modo jenen aus der Zeit vor der Bankpleite - überhaupt ist nur rund jeder zehnte Burgenländer der Meinung, die Landespolitik habe in der Causa versagt. Zwei Drittel sehen hingegen die Schuld beim Bund.

Klaus Knittelfelder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
7° / 10°
bedeckt
6° / 14°
bedeckt
5° / 11°
bedeckt
5° / 11°
bedeckt
5° / 11°
bedeckt