17.09.2020 08:57 |

Corona und Bankpleite:

Zwei Krisen, eine Stiftung

Schwere Krise im Doppelpack: Zuerst die Corona-Pandemie und dann noch die Pleite der Commerzialbank Mattersburg – viele Burgenländer verloren deshalb Geld und Job. Gemeinsam mit dem AMS steuert das Land entgegen. Eine Insolvenz-Arbeitsstiftung soll Betroffenen helfen. Der Start ist für Anfang 2021 geplant.

Zwei Insolvenzstiftungen wurden bisher im Land eingesetzt. „DELI/Schlecker“ und „Zielpunkt“ waren nur auf die jeweiligen Firmen beschränkt. Erstmals gibt es nun eine allgemeine Insolvenzstiftung, die sich an die direkt oder indirekt von der Bankpleite betroffenen Mitarbeiter wendet, aber auch Beschäftigten anderer Betriebe offensteht, die als Folge von Corona in die Insolvenz geschlittert sind. „Die Arbeitsstiftung, die für 100 Hilfesuchende konzipiert ist, steht allen sowohl organisatorisch als auch finanziell in den Aus- und Weiterbildungen bei“, erklärt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil. Der Start soll bereits in wenigen Monaten erfolgen. „Pro Teilnehmer ist eine maximale Dauer von vier Jahren vorgesehen“, so ein weiteres Detail. Die Kosten liegen bei 700.000 Euro, Land und AMS übernehmen jeweils die Hälfte. „Die Stiftung ist so angelegt, dass eine Erweiterung bei Bedarf möglich ist“, sagt Doskozil.

Zitat Icon

Die Stiftung unterstützt Arbeitnehmer dabei, sich in der Berufswelt neu zu orientieren. Geholfen wird jetzt bei der Ausbildung organisatorisch und finanziell.

Hans Peter Doskozil, Landeshauptmann

Schon jetzt greift das Land mit Maßnahmen ein, um die Krise abzufedern. „Burgenländische Firmen werden mit Haftungsübernahmen für Überbrückungsfinanzierungen bis 1,5 Millionen Euro über die Wirtschaft Burgenland, WiBuG, unterstützt. Zudem gibt es den Härtefallfonds und einen Zinsendienst speziell für Tourismusbetriebe“, teilt Landesrat Leonhard Schneemann mit. Weitere Maßnahmen seien in finaler Ausarbeitung.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
11° / 18°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
stark bewölkt
10° / 18°
einzelne Regenschauer
11° / 18°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.