28.09.2010 14:29 |

Proteste & Krawalle

In Neapels Straßen türmen sich wieder die Müllberge

Zwei Jahre nach der großen Müllkrise eskaliert in Neapel wieder das Problem des Unrats auf den Straßen. Nach mehreren Tagen des Protests kam es in der Nacht auf Dienstag erneut zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen der Polizei und Einwohnern, die gegen eine völlig überfüllte Müllanlage im neapolitanischen Vorort Terzigno und gegen den geplanten Bau einer neuen Deponie protestierten.

Die drei Bürgermeister der Gemeinden, auf deren Gebiet die neue Müllanlage errichtet werden soll, demonstrierten gegen die Deponie, die unweit des Nationalparks des Vesuvs entstehen soll. Die Anlage stelle eine Gesundheitsgefährdung für die Bewohner in einem stark überbevölkerten Gebiet dar, erklärten die Gemeindechefs.

Polizei muss Müllmänner beschützen
Angefacht wurde der Streit auch von rund 400 Mitarbeitern der Müllabfuhr, die den Verlust ihres Arbeitsplatzes mit 1. November befürchten. Tonnen Unrat türmen sich auf den Straßen, riesige Abfallberge wurden nachts angezündet. Um Müllmänner und ihre Fahrzeuge beim Transport besser zu schützen, werden sie von der Polizei eskortiert.

Der italienische Innenminister Roberto Maroni erklärte, dass die Sicherheitskräfte im Einsatz seien, um Ordnung in Neapel herzustellen. Die Regierung habe einen Plan zur Bewältigung der Probleme bei der Müllentsorgung im neapolitanischen Großraum verabschiedet, der mit Hilfe der Gemeinden umgesetzt werden müsse.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.