10.09.2020 08:33 |

Polit-Streit

U-Ausschuss: Opposition zieht vor Gericht

Der U-Ausschuss hat noch nicht einmal begonnen, schon geraten die Parteien aneinander. Landtagspräsidentin Verena Dunst (SPÖ) wird vorgeworfen, wichtige Textpassagen aus dem Einsetzungsantrag der Opposition gestrichen zu haben. ÖVP, FPÖ und Grüne wenden sich deshalb an das Landesverwaltungsgericht.

So wie die SPÖ fordert die Opposition volle Aufklärung in der „Causa Pleitebank“. Dem Antrag von ÖVP, FPÖ und Grünen auf einen U-Ausschuss war am 4. September stattgegeben worden. „Die Landtagspräsidentin hat aber ohne rechtliche Grundlage und ohne Rücksprache mit den anderen Parteien wichtige Passagen aus dem Antrag gestrichen“, kritisiert ÖVP-Klubobmann Markus Ulram. Den U-Ausschuss zu verschleppen wirft FPÖ-Mandatar Alexander Petschnig der SPÖ vor: „Auch die Posse rund um den Verfahrensrichter ist zu hinterfragen.“ Grünen-Klubobfrau Regina Petrik setzt nach: „Dass der SV Matterburg eng mit der Bank und der Fußballakademie vernetzt war, ist außer Zweifel. Doch die Landtagspräsidentin streicht ausgerechnet jenen Absatz, in dem wir Auskunftspersonen fragen können, ob sie Geschenke vom SVM erhalten haben. Das geht nicht!“ Die Opposition geht mit ihren Einwänden vor das Landesverwaltungsgericht.

Dieser Entscheidung sieht die SPÖ gelassen entgegen. Wenig Zustimmung erhält das „Gerangel der Landesparteien“ von den Neos, die in der nächsten Sitzung des Nationalrates eine U-Kommission beantragen wollen. Demnach soll auch die Rolle des früheren Landeshauptmannes Hans Niessl in der Untersuchung Thema sein.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 18°
stark bewölkt
9° / 20°
wolkig
12° / 19°
stark bewölkt
12° / 17°
bedeckt
12° / 19°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.