02.09.2020 06:00 |

Kein Einzelfall

Nach Stich-Attacke: Gelsen, Enten & andere Plagen

Es dauerte bis zur letzten Folge der heurigen ORF-„Sommergespräche“, bis jemand von einer Gelse gestochen wurde. Erwischt hat es Bundeskanzler Sebastian Kurz, der sich von der Abschlussfrage (Warum Wein mit dem Bundespräsidenten und Bier mit den Sozialpartnern?) mehr aus der Ruhe bringen ließ als von dem kleinen Blutsauger.

Es war nicht das erste Mal, dass lästige Insekten oder das Wetter oder andere äußere Einflüsse den Protagonisten die Show stehen. Auch der ehemalige Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) hatte 2002 in Purbach am Neusiedler See mit Gelsen zu kämpfen. „In der Maske haben sie mir so ein Schutzmittel draufgeschmiert, und dadurch habe ich ein wenig gekünstelt gewirkt“, sagte Schüssel später. Hauptsache, man hat vorher über die Sessel 48 Stunden lang diskutiert.

Im Jahr 2009 wurden Ingrid Thurnher und die damalige grüne Interimschefin Maria Vassilakou in Mörbisch vom Winde verweht, BZÖ-Chef Bucher war wegen der Glocken des Salzburger Doms minutenlang nicht zu verstehen. Also intervenierte das Büro des damaligen Kanzlers Werner Faymann, man wolle den SPÖ-Chef nicht zur „Lachnummer“ machen, er solle nicht durch quakende Enten gestört werden.

Elefantenschreie als Werbeaktion
Manches löst sich erst im Nachhinein auf: Das Trompeten von Elefanten im vergangenen Jahr waren keine Tierschreie aus dem nahen Schönbrunner Zoo, sondern eine Werbeaktion eines Getränkeherstellers.

Auch Ex-US-Präsident Barack Obama hatte eine unliebsame Begegnung mit einer Fliege. Vor laufender Kamera killte er bei einem Interview den fliegenden Quälgeist (siehe Video oben). Tierschützer reagierten empört.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.