14.08.2020 07:31 |

Keine Rücklagen mehr:

Pleitebank als Millionengrab für Gemeinden

Noch lange wird die Bankpleite den schwer getroffenen Gemeinden Kopfzerbrechen bereiten. Sechs Millionen Euro sind weg, jetzt gehen Arbeitsplätze verloren, die Einnahmen aus der Kommunalsteuer sinken. Zemendorf beklagt den Verlust aller Rücklagen. Etwas positiver bewertet die Stadt Mattersburg die Finanzlage.

Um knapp 200.000 € geht es in Großhöflein. Um mehrere hunderttausend Euro zittert Schattendorf, Loipersbach sogar um 1,5 Millionen €. 300.000 € an Rücklagen hatte Zemendorf-Stöttera auf der insolventen Bank liegen. Der Ort muss die Ausgaben jetzt massiv zurückschrauben. „Es geht nur das Notwendigste“, meint Bürgermeister Josef Haider. Er hofft auf Unterstützung des Landes. Bisher habe es nur die regulären Bedarfszuweisungen gegeben. Der Kredit wurde erhöht.

Mattersburg geht davon aus, nur „glimpflich“ betroffen zu sein. Der größte Schaden seien der Verlust von Jobs wie beim bankrotten Florianihof und Einbußen bei der Kommunalsteuer. Die Kritik der FPÖ betrifft die Pläne rund um die millionenteure Neugestaltung des Stadtkerns, vorangetrieben durch Bankchef Martin Pucher. Mittendrin ein 1180-Quadratmeter-Grundstück nahe der Volksschule, das die Stadt laut jüngstem Gemeinderatsbeschluss um 300.000 € kaufen wird.

„Wir wollen verfügbare Flächen im Zentrum erwerben, um diese zu attraktivieren und selbst Maßnahmen zur Modernisierung setzen zu können“, sagt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Konkrete Pläne hat die Stadt auch mit dem Pappelstadion. „Als Grundeigentümer wollen wir unser Stadion wieder allen fußballbegeisterten Bewohnern zur Verfügung stellen. Erfreulich ist, dass der neue Verein MSV 2020 sich vor allem um die Jugend kümmern und ein Damenteam gründen will.“ Der alte Klub SVM 1922 ist weg.

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
16° / 18°
starke Regenschauer
16° / 22°
Gewitter
16° / 18°
starke Regenschauer
17° / 18°
starke Regenschauer
15° / 19°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.