12.08.2020 07:17 |

„Bösartig“, „Lügnerin“

Trump attackiert Bidens Vize-Kandidatin frontal

US-Präsident Donald Trump hat die Vizepräsidentschafts-Kandidatin seines Herausforderers Joe Biden, Kamala Harris, mit abschätzigen Äußerungen attackiert. Trump nannte die 55-Jährige bei einer Pressekonferenz am Dienstag im Weißen Haus eine „Lügnerin“, die „bösartig“, „sehr gemein“ und „respektlos“ sei.

Trump griff die schwarze Senatorin frontal an. „Sie hat gelogen. Sie hat Dinge gesagt, die nicht wahr waren“, sagte der US-Präsident, ohne genauer darauf einzugehen. Harris wolle die Steuern erhöhen, die Militärausgaben senken und sei gegen die Erdgas-Förderung per Fracking, zählte er auf. Das alles sind Ansichten, mit denen Trump versuchen könnte, seine republikanische Kern-Wählerschaft gegen Harris zu mobilisieren.

„Bin überrascht über Bidens Wahl“
Trump sei „überrascht“ über Bidens Wahl, schließlich habe Harris im Vorwahlrennen der Demokraten „sehr, sehr schlecht“ abgeschnitten. Der Präsident warf ihr zudem vor, im Vorwahlkampf der Demokraten „sehr gemein“ und „respektlos“ mit Biden umgegangen zu sein.

„Mein Vizepräsident gefällt mir viel besser“
Außerdem hielt der Präsident der 55-Jährigen vor, sie sei gegenüber seinem Kandidaten für das Oberste Gericht der USA, Brett Kavanaugh, bei der Anhörung im Senat ganz besonders „bösartig“ gewesen. „Das werde ich nicht so schnell vergessen“, sagte Trump. Der Bestätigungsprozess von Kavanaugh im Senat war 2018 extrem kontrovers, nachdem mehrere Frauen ihn sexueller Übergriffe beschuldigt hatten. Er wurde am Ende knapp mit den Stimmen der Republikaner ernannt. Sein Vizepräsident Mike Pence gefalle ihm viel besser, so Trump. Unter anderem werde dieser von allen religiösen Gruppen respektiert.

Der in Umfragen hinter Biden liegende Präsident versucht vor der Wahl vom 3. November, die Demokraten als „radikal linke“ Partei darzustellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.