12.08.2020 15:14 |

An „kleiner Grenze“:

Anrainer leiden unter Verkehr

In Neumarkt im Bezirk Jennersdorf herrscht helle Aufregung. Anrainer beschweren sich über den anhaltenden Verkehr am kleinen Grenzübergang. Bürgermeister Franz Kern versucht zu beruhigen. Für die Hauptstraße sind jedoch Bund und Land zuständig.

Den Einwohnern von Neumarkt reicht es. Seit Jahren leiden sie unter dem starken Verkehr von und nach Ungarn. Seit den Corona-bedingten Grenzschließungen fahren noch mehr Autos über die Straße. Früher wurde der Übergang von Landwirten und Anrainern benützt. Mittlerweile weichen viele den Kontrollen an anderen Grenzübergängen aus. Vor allem zu den Stoßzeiten werden Lärm und Abgase zur Belastung. „Es beginnt um 5 Uhr in der Früh“, erzählt ein Anrainer der „Krone“.

Bürgermeister Franz Kern ist das Problem bekannt. „Wir haben schon Verkehrszählungen durchgeführt und alle Daten übermittelt“, erklärt er. Denn die Straße fällt in die Zuständigkeiten von Land und Bund. Kern könnte nur den Übergang sperren lassen. Doch das würde vor allem die Landwirte mit Grundstücken in Ungarn treffen.

C. Lampeter/ Ch. Schulter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 16°
wolkig
9° / 18°
stark bewölkt
9° / 16°
wolkig
10° / 16°
wolkig
9° / 17°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.