04.08.2020 09:00 |

Proteste in Polen

Tom Cruise will 111 Jahre alte Brücke sprengen

Riesenwirbel um den siebenten „Mission Impossible“-Film „Libra“ mit Tom Cruise in der Hauptrolle. Das Produktionsteam will eine historische Eisenbahnbrücke in Polen in die Luft jagen.

Die Brücke über den Boberstausee in Niederschlesien ist 151 Meter lang und wurde im Jahr 1909 eingeweiht. Vor ihrer Stilllegung war sie wegen der idyllischen Strecke ein beliebtes Ausflugsziel.

Beteiligung an Brückenneubau
Ein solches Bauwerk in derart atemberaubender Umgebung zu sprengen, wäre für die Filmemacher ein Hit. Historiker hingegen sind entsetzt und protestieren dagegen. Sie fordern, die Brücke unter Denkmalschutz zu stellen und die malerische Bahnstrecke wieder in Gang zu setzen. Die zuständigen Behörden winkten ab und erklärten, es handle sich um kein Kulturdenkmal, sondern um „ein postindustrielles Relikt“.

Regisseur Christopher McQuarrie hatte die Brücke  im Dezember 2019 besichtigt. Die „Mission Impossible“-Produzenten sollen angeboten haben, sich am Neubau einer Brücke zu beteiligen.

Dreharbeiten wegen Corona gestoppt
Ein gutes halbes Jahr nach dem plötzlichen Drehstopp wegen der Coronavirus-Pandemie sollen die „Mission: Impossible 7“-Dreharbeiten im September fortgesetzt werden. In den Hauptrollen sind wieder Tom Cruise als Ethan Hunt und Simon Pegg als Benjamin „Benji“ Dunn zu sehen.

Start mit Außenaufnahmen
Sie würden erst mit Außenaufnahmen beginnen. „Das erscheint machbar, und natürlich wird es Vorsichtsmaßnahmen geben“, erklärte Pegg kürzlich. Im Februar war der Drehauftakt in Italien wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt worden. Die Produktion soll bis April oder Mai 2021 laufen. Ins Kino kommen soll der Streifen im November 2021.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol