29.06.2020 15:36 |

Haupttäter in Haft:

Diebesbande verursacht 337.000 Euro Schaden

65 Diebstähle sowie Einbrüche hat eine ungarische Bande im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark verübt. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 337.000 Euro. Jetzt konnten sechs Männer im Alter von 18 bis 41 Jahren sowie eine 15-Jährige ausgeforscht werden.

Begonnen hatte die Diebstahlserie im November des Vorjahres mit einem gestohlenen Traktor im Mittelburgenland, der später im ungarischen Köszeg aufgefunden wurde. Danach schlugen die Kriminellen reihenweise in den Bezirken Oberpullendorf, Mattersburg sowie Neunkirchen und Wiener Neustadt (beides NÖ) zu. In der Steiermark traf es den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Die Täter hatten es besonders auf Scheunen und Schuppen abgesehen, aus denen sie Werkzeug mitnahmen. Auch Wohnungen und sogar Vereinshäuser waren nicht sicher. Zum Abtransport der Beute benutzte die Bande Autos, die sie zuvor gestohlen hatte. „Wenn der Tank leer war, haben sie es einfach stehen gelassen und das nächste gestohlen“, so der stellvertretende Landespolizeidirektor Werner Fasching.

Insgesamt 18 Auto wurden so „verbraucht“. Wie sich später herausstellte, hatte der 21-jährige Haupttäter die späteren Tatorte während seiner Arbeit als Prospektzusteller ausgekundschaftet. „Diese Gebäude ist die Gruppe dann zielgerichtet angefahren“, sagt Ernst Schuch, Leiter des Landeskriminalamtes.

Auch bei den Autos seien bewusst unversperrte Fahrzeuge ausgesucht wurden. Mitte Februar war die Serie zu Ende. Der 21-Jährige wurde in Ungarn gefasst. Dem Rest der Bande machten die wegen Corona gesperrten Grenzen einen Strich durch die Rechnung.

Alle Verdächtigen sind geständig, der Bandenchef befindet sich in Ungarn in Haft. Auch der ungarische Hehler des Diebesguts konnte ausgeforscht werden, so Ermittler Ewald Hausleitner.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 11. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
19° / 22°
starke Regenschauer
18° / 26°
einzelne Regenschauer
19° / 22°
starke Regenschauer
20° / 23°
einzelne Regenschauer
19° / 24°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.