14.05.2020 09:26 |

Not macht erfinderisch

Lehrerin baut „Umarmkabine“, um Schüler zu drücken

Weltweit sind Kinder wegen der Corona-Krise von Schulschließungen betroffen, so auch in Muncie im US-Bundesstaat Indiana. Um ihren Schülern endlich wieder nahe sein können, hat die Volksschullehrerin Kelsey Pavelka nun eine „Umarmkabine“ erfunden - und so konnte mal wieder richtig geknuddelt werden.

Pavelka baute an ihrer Haustür mit Plastikplanen, Sackerln, einem Duschvorhang und jeder Menge Klebeband eine sogenannte „Umarmkabine“. So konnten ihre kleinen Lieblinge sie zuhause besuchen und richtig fest drücken - denn der Abstand wurde gewahrt.

Die Aktion war nicht nur der Lehrerin ein großes Anliegen, auch die Schüler freuten sich sehr, Pavelka wiederzusehen. Ein Mädchen erklärte sogar, wie sehr sie die Schule vermisse und dass sie endlich wieder zurückwolle. Doch das wird wohl noch einige Zeit dauern.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.