08.05.2020 13:14 |

Wertvolle Hilfe

Kobra oder Spinne? Tierpate im Reptilienzoo werden

Kärntens Tierparks haben während der Corona-Krise ohne ihre Einnahmen mit den hohen Betriebs- und Futterkosten zu kämpfen. Dem Reptilienzoo Happ in Klagenfurt kann man jetzt mit einer Tierpatenschaft helfen.

Vom Jonny, dem grünen Leguan, oder Hermine, der Pantherschildkröte, bis hin zur gefährlichen Königskobra - unter www.patenschaft-happ.com warten zahlreiche Reptilien auf Patenschaften. Zu jeder Patenschaft bekommt man einen Patenbrief mit einem Bild seines Schützlings und man kann sein Patentier auch besuchen. Natürlich kann man Reptilien nicht streicheln, aber auch das Beobachten ist faszinierend.

Die Schirmherrschaft des Patenschaftsprojektes hat der tierliebende Stadtrat Christian Scheider übernommen und hat prompt die Patenschaft von Riesenschildkröte Poldi übernommen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.