09.05.2020 06:00 |

Schlimme Zeit

Kelly Clarkson: Sie dachte, ihr Sohn sei taub

Kelly Clarkson ist Mutter zweier Kinder. Mit ihrem Ehemann Brandon Blackstock zieht sie die fünfjährige Tochter River und den vierjährigen Sohn Remington groß. Vor allem ihr Jüngster bereitete ihr schon in frühen Jahren große Sorgen.

So dachte sie anfangs, dass ihr Sohn taub geboren worden sei, da er als Kleinkind Probleme mit dem Hören und Sprechen gehabt habe. Doch wie sich herausstellte, habe der Grund woanders gelegen: „Er hatte große Sprechprobleme, weil er dieses Ohr-Problem hatte, als er ein Baby war“, erinnerte sich die 38-Jährige gegenüber dem „People“-Magazin.

„Er redete, als wäre er unter Wasser“
Doch taub sei Remington nicht gewesen, so Kelly: „Wir wussten es nicht, aber seine Ohren waren ganz tief innen mit einer Menge Ohrenschmalz verstopft. Deshalb dachten wir, er sei taub, weil er immer so redete, als wäre er unter Wasser.“ Doch glücklicherweise konnte der Arzt den Pfropfen schließlich entfernen.

„Um neun Monate zurückgeworfen“
„Uns wurde gesagt, es sei nichts Schlimmes, aber es warf ihn um fast neun Monate zurück. Deshalb haben wir sehr hart an seiner Sprache gearbeitet.“ Es sei sehr frustrierend gewesen, aber: „Die Tatsache, dass er jetzt volle Sätze sprechen kann und und voll und ganz mit uns interagieren kann, ist wirklich ein Segen“, freut sich die Musikerin.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol