06.05.2020 12:54 |

„Auf richtigem Weg“

Deutsche Forscher entdecken Coronavirus-Blocker

Auf der ganzen Welt wird nach Arzneimitteln gesucht, die eine Infektion des neuartigen Coronavirus verhindern oder zumindest den Krankheitsverlauf mildern können. Bei Letzterem berichteten deutsche Forscher von einem Durchbruch: Sie testen künstlich hergestellte Antikörper an menschlichen Zellen, die den Erreger am Eindringen hindern sollen. "Wir sind auf dem richtigen Weg für die Entwicklung eines Medikaments gegen Covid-19", hofft Luka Cicin-Sain vom Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung.

Cicin-Sain und sein Team haben dem Bericht der „Braunschweiger Zeitung“ zufolge 6000 verschiedene künstlich hergestellte menschliche Antikörper analysiert. Dabei fanden die Forscher mehr als 750 Antikörper, die an das Coronavirus andocken - eine Voraussetzung dafür, den Erreger erfolgreich zu bekämpfen. Nun werden die Antikörper an Zellkulturen auf ihre Wirksamkeit getestet.

Antikörper wirken sofort
Ziel der Wissenschaftler ist keine Impfung, sondern ein Arzneimittel, um schwerkranke Corona-Patienten akut zu behandeln: „Das Wirkprinzip, mit dem wir arbeiten, ist die sogenannte Passiv-Immunisierung“, sagte Stefan Dübel von der Technischen Universität Braunschweig. „Die Wirkung tritt sofort ein: Die Antikörper nehmen dem Virus das Potenzial.“

Erste Behandlungen mit Corona-Blocker vielleicht schon im Herbst
Die Suche nach dem besten Antikörper-Kandidaten für ein späteres Medikament solle noch bis Mitte Juni fortgesetzt werden, sagte Thomas Schirrmann von dem an dem Projekt beteiligten Biotech-Unternehmen Yumab. Dann gelte es den Favoriten „auf Herz und Nieren“ zu prüfen und die Entwicklung für die klinische Praxis vorzubereiten. „Unsere Vision ist, dass im Herbst die ersten Corona-Patienten mit dem Medikament behandelt werden“, sagte Schirrmacher.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.