23.04.2020 13:43 |

Rettung vor Pleite

Alitalia soll wieder einmal verstaatlicht werden

Die italienische Airline Alitalia soll wieder einmal verstaatlicht werden: Die Regierung in Rom plant die Gründung einer neuen staatlichen Gesellschaft, die in den ersten Juni-Wochen die Fluglinie übernehmen soll.

Die Fluggesellschaft soll in einer Anfangsphase unter staatlicher Kontrolle bleiben, später könnte sie teilweise privatisiert werden, kündigte der italienische Industrieminister Stefano Patuanelli vor dem Parlament in Rom am Donnerstag an.

Die neue Gesellschaft soll 90 Maschinen der heutigen Flotte übernehmen. Die Alitalia könnte zudem die Luftfahrtallianz Skyteam verlassen, der sie zurzeit angehört, berichtete der Minister weiter. Angesichts der Krisenphase für die Flugverkehrsbranche hätte die Alitalia ohne den abermaligen staatlichen Eingriff keine Überlebenschancen.

600 Millionen für die Luftfahrtbranche
Die krisengeschüttelte Alitalia, für die die Regierung mehr als zwei Jahre lang Käufer gesucht hat, ist von der Coronavirus-Krise schwer betroffen. Im Rahmen des milliardenschweren Hilfspakets für die Wirtschaft, das von der Regierung in Rom verabschiedet wurde, ist die Einrichtung eines mit 600 Millionen Euro dotierten Fonds zur Unterstützung der schwer belasteten Luftfahrtbranche vorgesehen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).