Keine Touristen mehr:

Hallstatt so leer „wie zuletzt in den 50er-Jahren“

Tote Hose, wo sich sonst die Touristen dicht an dicht durch die Straßen schieben: In Hallstatt in Oberösterreich ist es so ruhig wie zuletzt in den 50er-Jahren.

„So menschenleer wie jetzt war unser Hallstatt wohl zuletzt in den 50er-Jahren. Zumindest erinnern sich die Älteren so daran. Die Leute sagen, dass es fesch ist“, berichtet der Hallstätter Bürgermeister Alexander Scheutz, wenn man ihn fragt, wie es in dem Tourismusmagneten nach sechs Wochen Corona-Krise aussieht: „Heute haben wir schon ein paar Ausflügler bei uns. Aber die kommen alle mit dem Radl aus den Nachbarorten, aus Bad Aussee, Obertraun oder Goisern. Am Parkplatz, den wir als Gemeinde selber bewirtschaften, steht die Anzeige auf null", so Scheutz.

Schüler fehlen
Aber: „Unsere 460 Schüler der HTL Hallstatt fehlen uns schon sehr. Im Internat wohnen 252 Schüler und wir hoffen, dass wir sie in diesem Schuljahr noch sehen werden“, sagt Scheutz, der sich freilich Gedanken über die wirtschaftliche Weiterentwicklung macht: „Bisher waren wir bei den Gebühren für Wasser und Abfall sehr günstig, weil die Touristen das bei den Übernachtungen für unsere Bürger mitbezahlt haben.“

Preise müssen niederiger werden
Ein Umdenken erwartet sich der Ortschef bei der Gastronomie, da die Preisgestaltung bisher sehr „gehoben“ war: „Die Asiaten haben enorme Preise bezahlt. Für uns Hallstätter war’s echt zu teuer.“

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.