Hubschraubereinsatz:

Droher und Waffennarr stellte sich der Cobra

Nach zweitägiger Fahndung mit Cobra und Helikopter stellte sich ein 42-Jähriger am Freitagabend bei seinem Elternhaus in Rutzenmoos der Polizei. Der Waffennarr hatte am Donnerstag seine Eltern mit dem Umbringen bedroht. In seiner Wohnung wurden Schießeisen, Munition, Messer und Macheten gefunden.

„Bei mir in der Gegend hat vorher wer seine Eltern umgebracht und jetzt eine heftige Suchaktion mit Hubschrauber. Ist da was dran?“, fragten aufgeregte Landsleute auf der Internetplattform Twitter bei der Landespolizeidirektion an. Tatsächlich gab es einen Grund für den aufsehenerregenden Helikoptereinsatz über Rutzenmoos.

Eltern bedroht
Ein 42-Jähriger hatte seine Mutter (63) und seinen Vater (65) mit dem Umbringen bedroht. Die Eltern alarmierten die Rettung, wollten den rabiaten Sohn einweisen lassen. Doch er flüchtete. Das Gericht erließ eine Festnahmeanordnung, eine polizeiliche Großaktion lief an.

Messer und Macheten
Am Freitagabend stellte sich der 42-Jährige selbst beim Elternhaus den Ordnungshütern. Er wurde festgenommen. In seiner Wohnung im ersten Obergeschoß entdeckten die Polizisten ein ganzes Arsenal an Waffen: ein legales Gewehr, eine illegale Pistole, ein Flobertgewehr, unzählige Patronen und Chemikalien, um selbst Schießpulver herstellen zu können, sowie zahlreiche Messer und Macheten. Laut den Ermittlern handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen „absoluten Freak“.

Mühlviertler hatte 170 Schusswaffen gehortet
Ein vergleichsweise kleines Licht ist der Rutzenmoser gegen einen Mühlviertler Pensionisten. Der „Reserve-Rambo“ hatte, wie berichtet, 170 Schusswaffen sowie kistenweise Patronen gehortet.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.