08.04.2020 11:23 |

Kampf gegen Covid-19

Russland testet ab Juni Impfstoffe an Menschen

Russland will bereits ab Ende Juni Impfstoffe gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 an Menschen testen. Es sei eine erste Phase klinischer Tests von drei Impfstoffen an 180 Freiwilligen geplant, sagte am Dienstag der Leiter des russischen Forschungszentrums Vector, Rinat Maxjutow, bei einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin sowie den Chefs von mehreren wissenschaftlichen Einrichtungen.

„Die Gruppen von Freiwilligen sind bereits aufgestellt“, erklärte Maxjutow. Die Einrichtung habe mehr als 300 Bewerbungen erhalten. Dem Vector-Leiter zufolge haben seine Forscher in einem Labor in der Nähe der sibirischen Stadt Nowosibirsk mehrere Prototypen von Impfstoffen entwickelt.

Zurzeit laufen noch Tests an Tieren
Die Vakzine werden demnach gerade an Mäusen, Kaninchen und anderen Tieren getestet, um bis zum 30. April den vielversprechendsten Impfstoff zu bestimmen. Laut Maxjutov könnten die ersten Tests am Menschen sogar schon im Mai beginnen, „wenn das Gesundheitsministerium dies genehmigt“.

Das Vector Institute, ein staatliches Forschungszentrum für Virologie und Biotechnologie, forschte zu Zeiten der Sowjetunion (UdSSR) an biologischen Waffen und ist im Besitz von Proben der unterschiedlichsten Viren - von Pocken bis Ebola (Bild unten).

In Russland gibt es nach offiziellen Angaben derzeit rund 7500 Infektionsfälle. 58 Menschen starben bislang an der vom Erreger SARS-CoV-2 ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol