01.04.2020 17:36 |

Für vorerst 3 Monate

Coronavirus: Auch der ORF führt Kurzarbeit ein

Die Corona-Krise zieht immer weitere Kreise: Am Mittwochnachmittag hat nun auch der ORF bekannt gegeben, vorerst für drei Monate in Teilbereichen Kurzarbeit einzuführen. Welche Bereiche in welchem Ausmaß betroffen sind, steht noch nicht fest: Dies werde derzeit von den Direktionen geprüft und im Rahmen einer Betriebsvereinbarung mit dem Betriebsrat festgelegt, hieß es.

Betont wurde, dass jedenfalls Bereiche, die derzeit besonders intensiv tätig seien, wie zum Beispiel die Information, nicht betroffen sind. Infrage komme Kurzarbeit aber in Teilbereichen, in denen wegen der Verschiebung oder des Ausfalls von Produktionen, Veranstaltungen oder Sport- und Kulturereignissen „die Erbringung der Arbeitsleistung im Moment nicht in vollem Umfang möglich ist“. Geplant sind zwei Stufen, das heißt die Reduktion auf 50 Prozent bzw. zehn Prozent der Normalarbeitszeit.

„Werbeerträge liegen seit Mitte März weit unter Plan“
Der ORF rechnet derzeit für heuer mit einem Einnahmenrückgang von zumindest 50 Millionen Euro, wie aus einem (der APA vorliegenden) Informationsschreiben von Generaldirektor Alexander Wrabetz an die Mitarbeiter hervorgeht. „Die Werbeerträge liegen seit Mitte März weit unter Plan. Dies wird sich für die Dauer der Maßnahmen auch in den nächsten Monaten fortsetzen und möglicherweise durch die nun einsetzende Rezession auch für das gesamte restliche Jahr ein deutliches Minus bringen. Mit der nun massiv zunehmenden Arbeitslosigkeit werden sich auch die Erträge aus dem Programmentgelt auf Grund der damit steigenden Gebührenbefreiungen reduzieren“, heißt es darin.

Um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf den ORF zu verkraften, sei es „leider unumgänglich, auch die vom Staat angebotenen Unterstützungsleistungen in Anspruch zu nehmen, um nicht in die Lage zu kommen, noch härtere Maßnahmen setzen zu müssen“, wirbt Wrabetz um Verständnis für die Maßnahme.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.