27.07.2010 09:36 |

Panta rhei

Audi zeigt Luxus-Limousine A7 mit Fließheck

„Panta rhei“, haben die alten Griechen gesagt, zu Deutsch „alles fließt“. Jetzt gilt das auch ganz oben bei Audi - die Ingolstädter führen das Fließheck auch in der Oberklasse ein: In München hatte der Audi A7 Sportback seine Weltpremiere, ein sportlich geschnittener Fünftürer mit einem dynamisch gespannten Heck. Er soll drei Wünsche auf einmal erfüllen: sportlich-elegant wie ein Coupé, komfortabel wie eine Limousine und praktisch wie ein Avant.

Der A7, den Audi als fünftüriges Coupé bezeichnet, soll Komfort auf der Langstrecke mit sportlichem Charakter vereinen, dabei im Innenraum auch bei schneller Autobahnfahrt besonders leise sein. Viel Alu und Hightech-Stähle halten die Karosserie leicht, das sportliche Fahrwerk bringt neue Lösungen wie etwa eine elektromechanische Servolenkung mit.

Der neue flache Große ist 4,97 Meter lang und 1,91 Meter breit, aber nur 1,42 Meter hoch. Der Gepäckraum unter der großen, weit öffnenden Heckklappe fasst 535 Liter; durch Klappen der Fondlehnen wächst sein Volumen auf 1.390 Liter. Auch wenn der A7 deutlich flacher ist und sportlicher wirkt, so greift er als Fließheck-Reiselimousine doch auch den BMW 5er GT an.

Optionale LED-Scheinwerfer realisieren alle Licht-Funktionen mit Leuchtdioden und brauchen nur wenig Energie. Bi-Xenon Scheinwerfer und LED-Heckleuchten sind Serie. Zudem wurde eine Allwetterlichtfunktion in die neuen Scheinwerfer integriert, die den klassischen Nebelscheinwerfer ersetzt.

Innen geht es komfortabel zu
Im Innenraum verspricht Audi Verarbeitungsqualität auf Manufaktur-Niveau. Die vorderen Ledersitze sind auf Wunsch mit Klimatisierungs- und Massagefunktionen ausgestattet.

Nun gibt es auch bei Audi ein Head-up Display, das die wichtigsten Informationen auf die Windschutzscheibe projiziert Das MMI Bediensystem wurde überarbeitet, die Zahl der Tasten reduziert. Das MMI touch kombiniert ein Festplatten-Navigationssystem mit dem Eingabekomfort eines Touchpads. Mit ihm kann der Fahrer beispielsweise die Buchstaben des Navigationsziels oder die Ziffern der Telefonnummer mit dem Finger schreiben.

Das Top-Navigationssystem arbeitet eng mit den vielen optionalen Assistenz- und Sicherheitssystemen im A7 Sportback zusammen. Es leitet die Daten der Route an die Steuergeräte der Scheinwerfer, des Automatikgetriebes und des adaptiven Tempomaten mit Stop-&-Go-Funktion weiter. So sollen diese Systeme komplexe Szenarien erkennen; in vielen Fällen kann das Sicherheitssystem Audi pre sense Unfälle und ihre Folgen mindern. Der neue Audi active lane assist hilft dem Fahrer, den A7 Sportback stets sicher auf Kurs zu halten, und der neue Parkassistent nimmt ihm beim Einparken die Lenkarbeit ab.

Internetcafé und Konzertsaal
Die Online-Dienste verbinden in Zusammenarbeit mit Google das fünftürige Audi Coupé über das Bluetooth-Autotelefon mit dem Internet. Ein UMTS-Modul holt Bilder und Informationen von Google Earth auf den Monitor und kombiniert sie mit der Navigationsroute. Ein WLAN-Hotspot stellt den Kontakt zu mobilen Geräten her. Die Spitze der HiFi-Palette bildet neben dem Bose Soundsystem das Advanced Sound System von Bang & Olufsen mit 1.300 Watt Leistung und 15 Lautsprechern.

Drei V6-Motoren zum Start
Die Benziner leisten 204 bzw. 300 PS; der 3.0 TDI kommt auf 245 PS und kommt auf einen Normverbrauch von nur 6,0 Liter Diesel pro 100 km (entspricht 158 g CO2 pro km). Alle drei Motoren arbeiten mit dem Thermomanagement von Audi, einem Rekuperationssystem und einem Stopp-Start-System. Automatik (Siebengang S tronic) ist serienmäßig, die stufenlose multitronic wird später nachgereicht. Allradantrieb mit Kronenrad-Mittendifferenzial und radselektiver Momentensteuerung ist zum Produktionsbeginn serienmäßig.

Vorverkauf ab Anfang August gestartet, die ersten Fahrzeuge sollen im Herbst ausgeliefert werden. Allrad-Preise zwischen € 59.920,– (204-PS-Benziner) und € 68.300,– (300-PS-Benziner). Ein 204-PS-Diesel mit Frontantrieb wird zum Preis von € 56.400,– nachgereicht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.