10.03.2020 11:28 |

Kämpfer für Kollegen

Arnold Auer starb nach schwerer Krankheit

Nur wenige Tage nach seinem Pensionsantritt starb der langjährige Kabeg-Betriebsratsvorsitzende Arnold Auer. In der Nacht auf Dienstag verstarb er erst 64-jährig nach schwerer Krankheit.

Bekannt war Arnold Auer als engagierter Mitarbeitervertreter geworden. „Arnold Auer hat sich über Jahrzehnte ständig und bis zuletzt mit ganzer Kraft und hohem Engagement für die Beschäftigten der Kabeg eingesetzt. Daran konnte ihn nicht einmal seine Krankheit hindern“, sagt die Klagenfurter Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Rund 8000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vertrat Auer, engagierte sich für gerechte Entlohnung und wehrte sich gegen angedachten Stellenabbau.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.