21.02.2020 13:53 |

Wissenschafter erklärt

Alpe-Adria oder Alpen-Adria: Frage nach dem „n“

Es gibt die Klagenfurter Alpen-Adria-Universität. Es gibt aber auch den Alpe-Adria-Trail, der quer durch Kärnten führt und es gab die Hypo Alpe-Adria. Allerdings existiert auch die Alpen-Adria-Brücke und zwar in Villach. Fällt Ihnen etwas auf?

Es ist dieses kleine „n“, über das sich die Geister streiten. Die einen lassen es weg und glauben, damit richtig und modern zu liegen. Die anderen verwenden es und bestehen darauf, damit die Hüter der reinen Sprachlehre zu sein. Wir wollten es wissen und stellten Sprachwissenschafter Heinz-Dieter Pohl die alles entscheidende Frage: Mit „n“ oder ohne „n“?

Eines ist für Pohl klar: „Laut deutscher Grammatik und dem Österreichischen Wörterbuch ist ausschließlich die Version mit ,n‘ und Bindestrichen die korrekte. Also muss es Alpen-Adria-Irgendwas heißen.“

Doch was hat es dann mit dem immer häufiger verwendeten „Alpe“ auf sich? Pohl dazu: „Das ist die Mehrzahl im Slowenischen und Italienischen.“ Man könne natürlich nicht verhindern, dass das jemand verwendet. „Es ist dann halt ein sprachlicher Mischmasch“, so der Sprachwissenschafter.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.