12.02.2020 12:06 |

Auf Wunsch der Queen

Harry und Meghan kommen mit Archie nach London

Anfang Jänner gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan ihren Rückzug aus dem britischen Königshaus bekannt, um ihr Kind Archie künftig abseits des royalen Trubels in Übersee aufzuziehen und sich finanziell auf eigene Füße zu stellen. Auf Wunsch von Königin Elizabeth II. kehrt das Herzogpaar von Sussex jetzt aber zu einem letzten gemeinsamen Termin mit der Königsfamilie nach London zurück.

Auch Baby Archie soll mit von der Partie sein. Immerhin haben seine Großeltern, Opa Prinz Charles und Stiefoma Herzogin Camilla, sowie die Urgroßeltern Prinz Philip und Königin Elizabeth das im Mai 2019 geborene Baby seit November nicht mehr gesehen. 

Gemeinsamer Kirchenbesuch
Britischen Medien zufolge habe die Königin ihren Enkel dazu aufgefordert, gemeinsam mit seiner Frau am 9. März beim Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Days in der Westminster Abbey teilzunehmen. Auch sein Bruder Prinz William und dessen Frau Herzogin Kate werden dort sein.

Danach sei - wie vereinbart - endgültig Schluss mit den royalen Verpflichtungen. Die Königin soll sich mittlerweile mit dem Entschluss des Paares abgefunden haben. Einem Vertrauten des Königshauses zufolge soll die Queen Freunden gegenüber geseufzt haben: „Wenn es das ist, was sie wollen, wenn sie gehen wollen, muss man sie ziehen lassen.“

Richtige Stubenhocker
Der 35-jährige Sohn von Prinz Charles und seine Frau Meghan sollen sich mittlerweile in Kanada gut eingelebt haben. Mit Beagle Guy und einem Labrador „genießen sie dort ein ruhiges Leben“, plauderte ein Insider im „People“-Magazin aus. „Sie machen lange Spaziergänge, Yoga und Meghan kocht.“ Sie seien richtige Stubenhocker, „die es lieben, mit Archie und den Hunden zu chillen.“

Archie sei im Augenblick das Wichtigste für den Herzog und die Herzogin. „Archie hat Priorität. Es geht immer noch darum, auf ihn aufzupassen und die Familie an die erste Stelle zu setzen. Er ist ein glückliches Kind - er liebt es, zu lachen “, sagte der enge Freund. „Archie und Harry haben eine tolle Zeit zusammen. Und Meghan ist eine großartige Mutter. Sie kümmert sich sehr um ihn. Sie versuchen, ihr Leben als normale Eltern zu leben.“ Auch die „Daily Mail“ berichtete, dass Meghan gerne am Herd steht und für ihr Kind selbst die Babynahrung zubereitet.

Vom Erdboden verschluckt
Seit fast drei Wochen gibt es auch keine Fotos der Sussexes mehr. Sie wirken wie vom Erdboden verschluckt. Nachdem Paparazzi der Herzogin bei einem Spaziergang mit im Wald aufgelauert hatten, wurde das Paar vorsichtiger. Royal-Experte Arndt Striegler sagte der Zeitschrift „Gala“: „Die luxuriöse Villa Fleur, wo die Sussexes untergekommen sind, ist ein kleines Refugium, in dem man sich getrost ein paar Wochen zurückziehen kann.“

Außerdem warnten die Royals über ihre Anwälte die Medien davor, weiterhin ihre Privatsphäre zu verletzen. Von einem Auftritt des Paares am 6. Februar in Miami bei der Investment-Banking-Firma JP Morgan tauchten jedenfalls keine Fotos auf.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.