Luxus-Bleibe am Wasser

Harry und Meghan: So imposant wohnen sie jetzt

Adabei
23.01.2020 10:23

Zwischen Bäumen und Wasser verbirgt sich die imposante Villa Mille Fleurs auf Vancouver Island im kanadischen British Columbia. Dort, am Ende einer Privatstraße hinter einer dicken Mauer und einem schmiedeisernen Tor, haben Prinz Harry und Herzogin Meghan ihr Domizil aufgeschlagen. Hier werden sie einige Zeit wohnen, bis sie ein eigenes Haus gefunden haben. 

Das Luxusanwesen mit dem klingenden Namen „Mille Fleur“ im Westen Kanadas liegt in Deep Cove auf Vancouver Island in einer als „attraktiv und ländlich“ beschriebenen Wohngegend und soll dem Milliardär Frank Giustra gehören. Der 62-Jährige soll Meghan, Harry und Archie auf Bitten eines gemeinsamen Bekannten dorthin eingeladen haben.

Herzogin Meghan und Prinz Harry (Bild: AFP)
Herzogin Meghan und Prinz Harry

18-Millionen-Dollar-Bleibe
Wert ist die Luxus-Bleibe mit jeder Menge Platz angeblich 18 Millionen Dollar. Allein im Haupthaus hat Klein-Archie 1060 Quadratmeter Grundfläche für seine ersten Gehversuche zur Verfügung.

Das mehrstöckige Haus mit der hübschen Steinfassade hat fünf Schlafzimmer, acht Badezimmer, eine Küche mit Pizzaofen und einen Weinkeller. Dazu gibt es durch große Fenster einen fantastischen Blick auf den See und zwei Privatstrände. Ein Gästehaus mit 218 Quadratmetern steht ebenfalls zur Verfügung. Möglicherweise sind dort die Sicherheitsleute untergebracht.

Prinz Harry entzückte mit diesem süßen Schnappschuss mit Söhnchen Archie die royalen Fans. (Bild: instagram.com/sussexroyal)
Prinz Harry entzückte mit diesem süßen Schnappschuss mit Söhnchen Archie die royalen Fans.

Von Mounties bewacht
Denn auch wenn das Anwesen abgelegen ist, sind Harry und Meghan dort alles andere als allein. Bei einem Spaziergang vor einigen Tagen wurde Herzogin Meghan in Begleitung eines kanadischen Mounties und eines britischen Polizisten gesehen. Auch Prinz Harry hat zwei Bodyguards. Wie es mit dem Personenschutz der Ex-Hoheiten weitergeht, ist aber noch nicht ganz geklärt. 

Außerdem hat das Paar eine Nanny, die auf den acht Monate alten Archie aufgepasst hatte, während seine Eltern Anfang Jänner in London waren, um ihren Ausstieg aus dem Königshaus bekannt zu geben.

Harrys Großmutter Queen Elizabeth II. wird während einer Kanadareise von Mounties begrüßt. (Bild: AFP)
Harrys Großmutter Queen Elizabeth II. wird während einer Kanadareise von Mounties begrüßt.

Privatsphäre wichtig
Ihre Privatsphäre ist Prinz Harry und Herzogin Meghan wichtig. Über Anwälte warnten sie Medien vor unerlaubten Aufnahmen. Paparazzi sollen in der Nähe des Anwesens gezeltet und sich in den Büschen versteckt haben. Vor einigen Tagen tauchten Fotos von Herzogin Meghan beim Wandern mit Baby Archie in der Bauchtrage auf.

„Es ist ruhig hier“
Die Nachbarn des Paares machten unterdessen klar, dass sie die Privatssphäre vollkommen respektieren wollen. So sagte Anwohnerin Kathryn Sandberg der Nachrichtenagentur AFP: „Es ist ein sehr ruhiger Ort, hier. Ich glaube, ein Grund, warum Meghan und Harry hier leben wollen, ist, dass es hier ruhig ist und die Leute ihre Privatsphäre respektieren.“

Kathryn Sandberg lebt auch Vancouver Island und sagt: „Es ist ein sehr ruhiger Ort.“ (Bild: AFP)
Kathryn Sandberg lebt auch Vancouver Island und sagt: „Es ist ein sehr ruhiger Ort.“

Wobei: Auch die Leute dort wollen in Ruhe gelassen werden. Als Harry und Meghan um die Weihnachtsfeiertage im beliebten Restaurant Deep Cove Chalet einen Tisch haben wollten, wurde dies abgelehnt. Begründung: uu viel Security. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele