Mit Molotowcocktails

Brände in Enns gelegt: Bursche (16) gefasst

Eine Brandanschlagsserie von Enns in Oberösterreich könnte geklärt sein. Ein 16-Jähriger aus St. Valentin (Niederösterreich) steht im Verdacht, der Feuerteufel gewesen zu sein. Ob er alle insgesamt sechs Brände gelegt hat, ist noch nicht bekannt. Eine Holzhalle am Gelände des Ennser Frachtenbahnhofs war ebenfalls abgebrannt.

Rückblende zum 19. Jänner: Gegen 17.50 Uhr wurde in der Unterführung beim Bahnhof Enns ein Mistkübel in Brand gesteckt. Gegen 19.15 Uhr wurde erneut die Polizei über einen Containerbrand beim Bahnhof Enns alarmiert. Beide gingen glimpflich aus. Anders um 21.08 Uhr: Beim Eintreffen der Polizeibeamten stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand.

Brandbeschleuniger
Durch die starke Hitze wurde der Oberleitungsmasten der Westbahngleise so beschädigt, dass er umzustürzen drohte. Deshalb musste sogar der Zugverkehr eingestellt werden. An der Lagerhalle entstand Totalschaden. Es waren Brandbeschleuniger, vermutlich Molotowcocktails, verwendet worden.

Verdächtiger soll aus St. Valentin sein
Am 20. Jänner brannte in Enns im Ortsteil Enghagen ein Holzhaufen, am 21. Jänner in Hargelsberg ein Holzhaufen und ein Auto. Für wie viele Anschläge der nunmehr gefasste Jugendliche infrage kommt, ist noch unklar. Der 16-Jährige wurde am Samstag festgenommen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol