23.01.2020 16:51 |

Telefonmast brach ab

Techniker stürzte bei Arbeiten in Absturzsicherung

Während ein 53-jähriger Techniker aus Villach am Donnerstag mit Arbeiten auf einem Telefonmasten in Dröschitz bei Velden beschäftigt war, brach plötzlich der Mast und stürzte in die danebenliegenden Bäume. Der 53-Jährige fiel in seine Absturzsicherung und musste von Männern der Feuerwehren Techelsberg und Kerschdorf geborgen werden.

Der 53-jährige Techniker arbeitete am Donnerstag gegen 12 Uhr auf dem Telefonmasten an der Telefonleitung, als der Mast im Boden abbrach und in die danebenliegenden Bäume krachte. Dabei fiel der Techniker in seine Absturzsicherung und konnte sich aus dieser Lage selber nicht mehr befreien. Seine 21-jährige Arbeitskollegin verständigte die Einsatzkräfte. Der 53-Jährige wurde von Männern der Freiwilligen Feuerwehren Techelsberg und Kerschdorf geborgen und erlitt aufgrund des Sturzes in die Absturzsicherung leichte Verletzungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.