16.01.2020 16:36 |

Giftstoffe beseitigt

Kilometerlanger Ölteppich auf Donau bei Wien

Ausgelaufener Treibstoff, der sich kilometerlang auf der Donau zwischen Korneuburg und Schwechat erstreckt, hat am Donnerstag einen Großeinsatz der Helfer zur Folge. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizei waren vor Ort und versuchten, die Verunreinigung zu binden. Gegen 15 Uhr war der ausgetretene Treibstoff beseitigt, kurz darauf konnte der Abschnitt auch wieder für die Schifffahrt freigegeben werden.

Die Feuerwehr war um etwa 9 Uhr am Vormittag alarmiert worden. Eine Polizeistreife hatte den ausgelaufenen Treibstoff, wie die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag präzisierte, auf der Oberfläche der Donau ein paar Hundert Meter stromaufwärts der Donauinsel entdeckt und Alarm geschlagen. Die Polizei sprach von einem „größeren Ausmaß“ der Verunreinigung, das die Donau entlangtreiben würde. 

„Umweltbeeinträchtigung so gering wie möglich halten“
„Aufgrund des Ausmaßes“, so die Exekutive via Twitter, „und um die Umweltbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten“, wurden seitens der Einsatzkräfte rasch Maßnahmen getroffen. So wurde die Schifffahrt zwischen Greifenstein und dem Kraftwerk Freudenau in Wien vorerst eingestellt. Zudem wurden sämtliche Trinkwasserbrunnen entlang der Donau vorübergehend gesperrt.

Boote, Taucher und Ölsperren im Einsatz
Die Einsatzkräfte waren mit Booten vor Ort, auch Taucher sind im Einsatz. Unter anderem beim Schulschiff auf Höhe der Floridsdorfer Brücke wurden Ölsperren eingesetzt. „Die Sperren schwimmen auf der Wasseroberfläche und dienen dazu, Kohlenwasserstoffe zu binden“, so die Feuerwehr. Nach Gebrauch wurden sie gegen 15 Uhr fachgerecht entsorgt. Der betroffene Abschnitt auf der Donau wurde kurz darauf wieder für die Schifffahrt freigegeben.

Betont wurde seitens der Helfer, dass die Trinkwasserversorgung „durch diesen Vorfall nicht beeinflusst“ ist. Auch Tiere waren nicht betroffen, informierte die Feuerwehr. Derzeit laufen Ermittlungen bezüglich des Verursachers des Treibstoffaustritts.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.