Bub ist noch namenlos

Suche nach der Mama von Findelkind

Noch hat der neugeborene Bub, der am Sonntag in einem Mehrparteienhaus in Lichtenberg gefunden wurde, keinen Namen. Während die Kinder- und Jugendhilfe des Landes einen Krisenpflegeplatz für das Baby sucht, wird fieberhaft nach der Mutter gefahndet. Die Polizei ist dabei vor allem auf Hinweise angewiesen.

Das Findelkind wird im Linzer Kepler Uniklinikum versorgt. Der 2,97 Kilo schwere Bub hat noch keinen Namen - und trotzdem schon für Schlagzeilen gesorgt. Er wurde am Sonntag von seiner Mama eine Stunde nach der Geburt auf der Fußmatte vor der Wohnung von Martina (60) und Johann D. (64) abgelegt, die „Krone“ berichtete.

DNA-Test
Die Suche nach der Mutter verlief bisher ergebnislos. Die Polizei setzt auf Hinweise aus der Bevölkerung – unter der Telefonnummer0 59-133/40 33 33. „Es besteht auch die Möglichkeit eines DNA-Tests “, sagt Philip Christl von der Staatsanwaltschaft Linz. Eine Bestrafung der Mutter steht nicht im Vordergrund. „Das kann man erst beurteilen, wenn man weiß, warum sie die Weglegung gemacht hat“, erklärt Christl.

Acht anonyme Geburten im Jahr 2018
Warum die Frau die Babyklappe oder dieMöglich der anonymen Geburt nicht genutzt hat – oder ob sie davon nichts gewusst hat –, wird sich erst herausstellen, wenn sie gefunden ist. 2018 gab es in Oberösterreich fünf anonyme Geburten, eine Frau legte ihr Neugeborenes in eine Babyklappe. Solche gibt es am Keplerklinikum sowie auch bei den Spitälern in Grieskirchen, Vöcklabruck und Ried.

Krisenpflegeplatz
Für den kleinen Buben aus Lichtenberg wird nun ein Krisenpflegeplatz gesucht. Nach sechs Monaten kann, so Karl Heuberger von der Kinder- und Jugendhilfe des Landes, eine Adoption eingeleitet werden. „Wobei es in unserem Interesse ist, dass Kinder bei den Eltern aufwachsen. Sollte sich die Mutter melden, muss man schauen, was es braucht, damit sie für ihr Kind sorgen kann.“

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.