25.12.2019 07:39 |

„Frohe Weihnachten!“

Bankräuber warf nach Überfall mit Geld um sich

Ein Bankräuber hat im US-Bundesstaat Colorado seine Beute direkt nach dem Überfall in die Luft geworfen und Passanten „Frohe Weihnachten“ zugerufen. Zuvor hatte der 65 Jahre alte David Wayne Oliver nach Polizeiangaben am Montagabend in der Academy Bank in Colorado Springs unter Androhung von Waffengewalt das Geld für die Aktion „besorgt“.

Der Sender KKTV berichtete unter Berufung auf den Augenzeugen Dion Pascale, Oliver sei aus der Bank rausgekommen und habe das Geld in der Umgebung verstreut. „Er begann das Geld aus einem Sack rauszuwerfen, nachdem er ,Merry Christmas‘ geschrien hatte“, sagte Pascale dem Sender.

Unbewaffnet auf die Polizei gewartet
Danach habe er sich auf einen Platz in der lokalen Starbucks-Filiale gesetzt und auf die Polizei gewartet. Nach dem Bericht der „Denver Post“ war Oliver unbewaffnet.

Tausende Dollar fehlen
Einige Passanten hoben Scheine auf und brachten sie zurück zur Bank. Doch Tausende Dollar seiner Beute sollen demnach fehlen. Der 65-Jährige soll Donnerstag dem Richter vorgeführt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).