10.12.2019 12:09 |

Hirn-OP nach Infektion

Natasha Bedingfields Sohn (1) kämpft ums Überleben

Er ist noch nicht einmal zwei Jahre alt und muss schon ums Überleben kämpfen. Wie Sängerin Natasha Bedingfield auf Instagram mitteilte, geht sie gerade durch die Hölle. Ihr Sohn Solomon hat nämlich eine Infektion und muss deshalb am Gehirn operiert werden. 

Für Eltern ist das, was Sängerin Natasha Bedingfield gerade durchmachen muss, wohl ein wahrer Horror. Ihr noch nicht einmal zwei Jahre alter Sohn Solomon befindet sich seit mittlerweile drei Wochen im Spital - doch Besserung scheint aktuell nicht in Sicht. Wie die Britin ihren Fans auf Instagram mitteilte, hat der Bub plötzlich eine Infektion bekommen, die nun auch sein Gehirn angegriffen hat. Eine OP ist dringend nötig.

„Ich wollte eigentlich viele fröhliche Bilder von dieser Woche veröffentlichen, in denen Solomon scheinbar genesen über die Flure der Klinik rennt - mit der Nachricht, dass wir bald wieder nach Hause gehen dürfen“, leitete die 38-Jährige ihr langes Posting ein. Dazu veröffentlichte sie sieben Fotos, die den aktuellen Alltag der kleinen Familie zeigen. 

Anstatt wie andere Kinder im Park spielen zu können, muss sich Bedingfields Sohn gerade mit der Situation im Spital zurechtfinden. Unter anderem ist die Sängerin mit Solomon im Arm zu sehen, beide liegen im Krankenhausbett und schauen aus dem Fenster nach draußen. Rundherum sind Schläuche, Kabel und Maschinen zu sehen. Dass es um die Gesundheit des knapp Zweijährigen schlecht steht, lässt sich erahnen.

Und Bedingfield führte auch aus, dass die Sorge um ihren Sohn einen neuen Höhepunkt erreicht hat. „Wir haben gestern am Abend herausgefunden, dass er eine weitere Operation braucht“, schrieb sie - und weiter: „Er hat eine Infektion, die es irgendwie geschafft hat, in sein Gehirn vorzudringen.“

Zitat Icon

Bitte schließt ihn heute Abend und morgen in eure Gebete und Meditationen ein.

Natasha Bedingfield

Dennoch sei sie dankbar und hoffe auf den Erfolg der modernen Medizin, erklärte die Britin weiter. „Ich danke Gott, dass wir in einer Zeit leben, in der es MRTs gibt. Und für Ärzte, die klug genug sind, immer wieder Fragen zu stellen.“ Abschließend bat Natasha Bedingfield ihre Fans: „Bitte schließt ihn heute Abend und morgen in eure Gebete und Meditationen ein.“ 

Solomon, das erste gemeinsame Kind von Natasha Bedingfield und ihrem Mann Matt Robinson, kam im Februar 2018 zur Welt. Die Britin stürmte Anfang der 2000er mit Hits wie „Unwritten“ oder „These Words“ die Charts.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.