20.11.2019 08:43 |

„Braucht Pause“

Halle Berry verletzt sich bei Dreh von Kampfszene

In ihrem neuen Film „Bruised“ spielt sie eine Mixed-Martial-Arts-Kämpferin. Und Halle Berry muss jetzt am eigenen Leib spüren, was die Fighter oftmals durchmachen. 

Die 53-Jährige verletzte sich nämlich bei einer Kampfszene, wie der Produzent Brian Pitt jetzt verriet: „Sie ist nur leicht angeschlagen, es ist nichts Ernsthaftes. Sie ist einfach nur müde und braucht eine Pause.“

Wo genau sich die Oscargewinnerin verletzt hat, wollte er nicht verraten. Der nächste Drehtermin in einer Boxhalle in New Jersey wurde jetzt vorerst eine Woche nach hinten geschoben.

Erstmals auch Regisseurin
Für das Drama über eine Mixed-Martial-Arts-Kämpferin steht die Schauspielerin nicht nur vor der Kamera, sondern schlüpft erstmals auch in die Rolle der Regisseurin. Auf die körperlich anspruchsvolle Rolle hat sich Berry akribisch vorbereitet, wie die Oscarpreisträgerin auf ihrer Instagram-Seite immer wieder unter Beweis stellt

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.