05.10.2019 08:51 |

In der Warteschleife

Tauziehen um Möbellager: Noch prüft das Gericht

„Baustopp aufgehoben!“ Die Meldung machte hinter vorgehaltener Hand die Runde. Konkret ging es um den Bau des Zentrallagers der Möbelhauskette XXXLutz in Zurndorf. Von Baustopp könne keine Rede sein, hieß es von offizieller Stelle. Nach einer Beschwerde prüft weiter das Landesverwaltungsgericht. Entscheidung offen!

Der angeblich aufgehobene Baustopp hat sofort für Gesprächsstoff gesorgt. Die „Krone“ fragte nach. Aus Protest eines Anrainers, der wegen des Projekts Lärmbelästigung befürchtet, hatte - wie berichtet - die Naturschutzorganisation Alliance for Nature beim Landesverwaltungsgericht Beschwerde gegen das Vorhaben eingereicht. Ein Baustopp, wie es immer wieder hieß, ist laut Präsident Manfred Grauszer allerdings nicht verhängt worden. „Eine Behörde kann einen Stopp gar nicht anordnen, solange eine Baubewilligung noch keine Rechtskraft hat“, erklärt der Fachmann. Das Verfahren läuft, die Prüfung der Causa durch das Landesverwaltungsgericht ist im Gang. Ob das Großprojekt der Möbelhauskette XXXLutz in Zurndorf in der geplanten Form errichtet werden kann, bleibt derzeit offen. Eine Entscheidung noch im Oktober ist fast ausgeschlossen.

Auf eine rasche Umsetzung des Projektes mit anfangs 120 Arbeitsplätzen wird in der Gemeinde gehofft. Zuversichtlich ist das Unternehmen: „Alle Bescheide und Gutachten sind bislang positiv ausgefallen, ebenso die naturschutzbehördliche Genehmigung. Das sollte so bleiben.“

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
12° / 22°
wolkig
9° / 23°
wolkig
12° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter