01.10.2019 09:54 |

Kurioser Job

So verdienen „Tauben-Erschrecker“ ihr Geld

Internet-Trends erschaffen ganz neue Berufe: So wie den professionellen „Tauben-Erschrecker“, der an einer Sehenswürdigkeit in Thailand für das perfekte Instagram-Foto sorgt.

Einwohner im thailändischen Chiang Mai haben eine neue Einnahmequelle gefunden - sie werden jetzt einfach professionelle „Tauben-Erschrecker“. Grund dafür, sind Touristenattraktionen wie das Tha Pae-Tor, vor dem sich viele mit einem Instagram-Foto verewigen.

Der richtige Moment
Doch ein einfaches Foto von der Mauer ist einigen mittlerweile nicht mehr genug. Für den Schnappschuss sollen am besten Tauben durchs Bild schweben. Hier kommen die professionellen „Tauben-Erschrecker“ ins Spiel. Für umgerechnet knapp 60 Cent scheuchen sie im richtigen Moment die Vögel auf.

Probleme mit Behörden
Allerdings haben die „Tauben-Erschrecker“ jetzt Ärger mit den Behörden. Sie locken die Vögel mit Futter zur Mauer - die immer größere werdende Anzahl von Tauben ist der Stadt aber ein Dorn im Auge.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter