15.09.2019 15:49 |

Hohe Schulden:

Handystreit endet vor Gericht

Seine Hilfsbereitschaft bezahlte ein junger Burgenländer mit hohen Schulden. Denn er hatte - wie berichtet - Handyverträge für ein befreundetes Paar abgeschlossen, das selbst nicht mehr kreditwürdig war. Als dieses nicht bezahlte und er auf den Kosten sitzen blieb, schrieb er Drohungen per SMS: Prozess in Eisenstadt.

Weil es selbst keine Handyverträge mehr abschließen konnte, überredete ein Paar einen befreundeten Burgenländer, das auf seinen Namen zu tun. Sie würden ihm die monatlichen Rechnungsbeträge dann überweisen. In seiner Gutgläubigkeit ließ sich der 21-Jährige darauf ein. Allein, das Geld sah er nie. Am Ende saß der Gutgläubige auf einem Schuldenberg von rund 16.000 Euro und wusste nicht mehr weiter. Weil alle gütlichen Versuche, das Paar zur Bezahlung zu überreden, nicht fruchteten, ließ er sich dazu hinreißen, den Mann und die Frau per SMS zu bedrohen. Schließlich trafen sich alle drei vor Gericht wieder. Das Pärchen wurde wegen Betrug dazu verurteilt, dem Burgenländer 600 Euro zu bezahlen. Der wiederum musste wegen „Stalking“ 300 Euro an das Paar überweisen - was er auch tat.

Von den ihm zugesprochenen 600 Euro hat er allerdings bis heute keinen Cent erhalten. Deshalb bedrängte er die Eheleute wieder via Mobiltelefon. Das Ergebnis: eine erneute Anklage wegen „Stalking.“ Doch beim Prozess in Eisenstadt folgte nach kurzer Beratung ein - noch nicht rechtskräftiger - Freispruch für den hochverschuldeten Angeklagten.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 20°
Nebel
8° / 22°
wolkig
9° / 20°
wolkig
9° / 20°
stark bewölkt
8° / 20°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter