27.08.2019 08:18 |

Wilde Verfolgungsjagd

Unfall stoppt Flucht der Täter

Geklärt ist eine Serie von Autoeinbrüchen im Bezirk Neusiedl. Auf Parkplätzen vor Seebädern in Touristenorten wie Podersdorf knackten zwei Profi-Kriminelle etliche Pkw mit dem sogenannten Polenschlüssel. Als die Ungarn auf frischer Tat ertappt wurden, flüchteten sie. Es kam zur wilden Verfolgungsjagd samt Unfall.

Bereits Anfang März war das kriminelle Duo im Seewinkel unterwegs. In Podersdorf, Apetlon und Illmitz waren der 51-Jährige und sein Komplize (40) häufig. Ihre Methode war stets dieselbe. Mit einem Kraftschlüssel zum Überdrehen des Schließzylinders, in der Szene Polenschlüssel genannt, öffneten die Täter gewaltsam jede Autotür. „Alle Wertgegenstände im Wagen wurden mitgenommen. Oft war es Bargeld“, so ein Ermittler des Bezirkskriminaldienstes im Polizeikommando in Neusiedl. Der Schaden: mehr als 20.000 Euro.

Entscheidende Hinweise zu den Autoeinbrechern gaben gleich mehrere Zeugen. Der dunkle Pkw der Täter mit ungarischen Kennzeichen war ihnen verdächtig. Nach einem weiteren Tipp lief eine Fahndung an. In Illmitz ertappten Zivilpolizisten die zwei Ungarn dann auf frischer Tat. Der 51-Jährige und sein Kompagnon rasten im Auto davon, die Beamten hinterher. In Halbturn krachten die Flüchtenden schließlich im Höllentempo gegen einen Baum. Beide kamen mit leichten Verletzungen davon. Haft!

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
12° / 22°
wolkig
9° / 23°
wolkig
12° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter