10.08.2019 13:27 |

Regenwald-Abholzungen

Rodungen: Deutsche stoppen Förderung für Brasilien

Weil in Brasilien alleine im Juli eine Regenwaldfläche, die mehr als doppelt so groß wie Berlin bzw. mehr als viermal so groß wie Wien ist, Rodungen zum Opfer gefallen ist, hat die deutsche Regierung als Reaktion nun die finanzielle Förderung von Waldschutz- und Biodiversitätsprojekten in dem südamerikanischen Land auf Eis gelegt. Dabei geht es in einem ersten Schritt um einen Betrag von rund 35 Millionen Euro.

Umweltministerin Svenja Schulze sagte dem „Tagesspiegel“, die Politik der brasilianischen Regierung im Amazonas lasse Zweifel aufkommen, „ob eine konsequente Reduzierung der Entwaldungsraten noch verfolgt wird“. Erst wenn darüber wieder Klarheit herrsche, könne die Projektzusammenarbeit fortgeführt werden, erklärte Schulze.

Zerstörung des Regenwalds massiv beschleundigt
Brasiliens ultrarechter Präsident Jair Bolsonaro, bekennt sich zwar zum Ziel des Pariser Klimabkommens, das vorsieht, die illegale Abholzung des Regenwaldes bis zum Jahr 2030 komplett zu stoppen und eine massive Wiederaufforstung zu starten. Tatsächlich hat sich die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes - von dem in den vergangenen fünf Jahrzehnten 17 Prozent verschwunden sind - aber massiv beschleunigt (siehe auch Video ganz oben).

Brasiliens Präsident ist Klimaskeptiker
Bolsonaro ist Klimaskeptiker und Freund der Agrarindustrie, die neue Flächen für den Anbau von Soja und die Rinderzucht benötigt. Am Freitag antwortete der Präsident auf die Frage eines Journalisten, wie der Umweltschutz verbessert werden könne, sarkastisch, die Menschen könnten „ein bisschen weniger essen“. Wenn die Menschen nur noch jeden zweiten Tag auf die Toilette gingen, „verbessern wir unser Leben“.

Wissenschaftler warnen indes, ein Verlust von 20 bis 25 Prozent des Amazonas-Regenwaldes könne möglicherweise zum Kippen der grünen Lunge der Erde führen. Dann droht sich die Region in eine riesige Savanne zu verwandeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen