09.07.2019 06:00 |

Kampf um Erhöhung

Jetzt fix: Pensionsgipfel findet Ende August statt

„Wir führen Gespräche, aber die Entscheidung liegt bei den Parteien und der kommenden Regierung“, heißt es aus dem Kanzleramt zur Debatte über die Pensionserhöhung. Daher nimmt nun der Seniorenrat die Sache in die Hand und lädt zu einem Pensionsgipfel. Das Plus für die Pensionisten soll vor der Wahl beschlossen werden.

Der Gipfel soll Ende August stattfinden, wenn feststeht, wie hoch die Teuerungsrate tatsächlich ist. „Die Pensionserhöhung muss vom Parlament beschlossen werden“, sagt Seniorenrats-Präsident Peter Kostelka, der nun auf eine Einigung der Parteien hofft. Denn die Übergangsregierung unter Kanzlerin Brigitte Bierlein hält sich raus. Es gibt die gesetzliche Erhöhung, darüber hinaus werde man keine Entscheidung treffen, verlautet es aus dem Kanzleramt.

Wöginger: „Erhöhung muss über der Inflation liegen“
Doch genau das reiche vor allem für die Bezieher kleiner Renten nicht aus, betonen die Seniorenvertreter. Die Parteien kämpfen um die Wählerstimmen der älteren Generation und geben sich lösungsorientiert. „Wir stehen gerne für Gespräche bereit. Unser Standpunkt bleibt unverändert, dass auch diesmal besonders die kleinen und mittleren Pensionen stärker profitieren werden und die Pensionserhöhung über der Inflation liegen muss“, sagt etwa ÖVP-Klubobmann August Wöginger.

Hofer: „Schwerpunkt bei kleinen und mittleren Pensionen setzen“
Ähnlich klingt das bei FPÖ-Chef Norbert Hofer: „Ich schlage vor, dass wir wie im Vorjahr die Pensionen an die Inflationsrate anpassen und wieder einen zusätzlichen Schwerpunkt bei den kleinen und mittleren Pensionen setzen.“ SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat sich bereits für einen Pensionsgipfel ausgesprochen, auch sie will die kleineren Renten besonders berücksichtigen.

Seniorenrat: „Erhöhung noch vor der Wahl beschließen“
Von den Grünen heißt es, dass man „natürlich gern“ für Gespräche bereitstehe. In einem ersten Schritt sei es notwendig, niedrige Pensionen und den Ausgleichszulagenrichtsatz stärker zu erhöhen, längerfristig fordern die Grünen jedoch eine umfassende Reform des Systems. Das Ziel des Seniorenrates: die gestaffelte Pensionserhöhung noch vor der Wahl beschließen.

Doris Vettermann, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen