20.06.2019 12:53 |

Sachthemen:

Verfassungsreform erst nach der Landtagswahl

Die Landesverfassung darf nicht zu einem Wahlkampfthema werden, so viel steht für die Rot und Blau fest.

Die Klubobleute Ingrid Salamon (SP) und Géza Molnár (FP) einigten sich in der jüngsten Ausschusssitzung am Mittwoch darauf, dass es in der laufenden Gesetzgebungsperiode zu keiner Reform der Landesverfassung und der Geschäftsordnung des Landtages mehr kommen wird.

„Wir haben jetzt nur mehr ein halbes Jahr vor uns und da ist es einfach notwendig, dass Prioritäten gesetzt werden. Diese sind der Zukunftsplan Pflege, Mindestloh und Gratiskindergarten sowie die Biowende“, betont Salamon.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 14°
stark bewölkt
10° / 13°
stark bewölkt
10° / 14°
stark bewölkt
11° / 15°
wolkig
10° / 13°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen