14.06.2019 12:27 |

„Krone“-PopHistory

„Woodstock“ im Eboardmuseum

Zwei Ereignisse hielten 1969 die Welt im Bann: die Mondlandung und „Woodstock“. Vom 15. bis 18. August 1969 schrieben 32 Bands und Musiker sowie um die 400.000 Menschen bei dem Festival Geschichte. Der Tage von damals, als Tausende auf den Feldern von „White Lake“ in der Kleinstadt Bethel im US-Bundesstaat New York im Schlamm versanken, gedenken heute ab 20 Uhr Kärntner Musiker im Eboardmuseum in Klagenfurt.

„Es wäre schwieriger, die Mondlandung nachzustellen; deshalb haben wir uns für das Woodstock-Jubiläum entschieden“, lacht Museumschef Gert Prix. Der mit seiner „Beach Band“ übrigens den ersten Teil des Abends gestaltet. Dann übernimmt Freya Wippich mit „Love Birds“.

Für alle, die damals selbst nicht dabei waren: Unter den Stars, die auf der Bühne standen, waren Santana, Jimi Hendrix, Joan Baez, The Who, CCR, Richie Havens, Janis Joplin, Country Joe, Arlo Guthrie, Crosby Stills Nash und viele mehr. . .

Einige Details ums Festival

Das Festival sollte ursprünglich in „Woodstock“ statfinden, es musste aber verlegt werden. Der Name blieb. Es gab zwei Geburten, zwei Tote, nur 600 Klos. Genügend Marihuana; Sanis und Verpflegung musste die Army jedoch einfliegen. Mit Hubschraubern, wie sie auch in Vietnam stationiert waren, und gegen die auch beim Festival gesungen wurde. . .

Sitzplatzreservierungen unter 699/19144180 oder office@eboardmuseum.com.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.