26.05.2019 14:15 |

Sieben Kilo verloren

Wanderin nach 17 Tagen in Wildnis lebend gefunden

Mehr als zwei Wochen nach ihrem Verschwinden in der Wildnis von Hawaii ist eine US-Wanderin lebend gefunden worden. Die 35-jährige Amanda Eller wurde am Freitag auf der zum Archipel gehörenden Insel Maui von einem Helikopter in der Nähe eines Flussbetts am Fuße einer Schlucht entdeckt. Ihre Mutter ist überglücklich: „Ich habe immer gespürt, dass sie noch am Leben ist.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Yogalehrerin und Physiotherapeutin war am 8. Mai während einer Wanderung verschwunden. Die Polizei fand ihr Auto auf einem Parkplatz in der Nähe eines Wanderwegs auf Maui. Danach ging die erst am Freitag erfolgreiche Suche nach der 35-Jährigen los. „Amanda wurde gefunden“, hieß es auf einer eigens nach dem Verschwinden der Frau eingerichteten Facebook-Seite. Dort waren mehr als 70.000 Dollar (rund 62.600 Euro) gesammelt worden, um für die Suche nach ihr einen Hubschrauber chartern zu können. 

Ein paar Tage vor der Rettung ihre Schuhe verloren
Dieser Hubschrauber bzw. seine Crew fanden Eller schließlich: Sie habe einen Sonnenbrand gehabt und leichte Verletzungen, aber nichts Schwerwiegendes, erzählten die Retter. „Sie hatte ihre Schuhe ein paar Tage zuvor verloren, aber keine Verletzungen“, konnten die Retter es selbst kaum fassen. Überglücklich ist vor allem Amandas Mutter, die sagt: „Ich habe immer gespürt, dass sie noch am Leben ist. Ich habe keine Sekunde die Hoffnung aufgegeben.“

Durch Beeren-„Diät“ rund sieben Kilo verloren
Die junge Frau habe in den vergangenen zweieinhalb Wochen rund sieben Kilogramm Gewicht verloren, aber ansonsten gehe es ihr gut, hieß es. Nach ihrer Rettung wurde Amanda Eller in einem Krankenhaus behandelt. Überlebt habe sie, indem sie Trinkwasser gefunden und Beeren gegessen habe, so Amandas Mutter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).