Mi, 19. Juni 2019
25.05.2019 06:10

Vergleich lohnt sich!

Bis zu 1000 Euro Unterschied bei Konsumkrediten

Wer sich 10.000 Euro für ein neues Auto, die Wohnungseinrichtung oder anderes aufnimmt, kann durch Vergleich der Banken auf fünf Jahre bis zu 1000 Euro sparen. Laut einer Studie der Arbeiterkammer zahlt man nämlich insgesamt zwischen 10.876 Euro und 11.880 Euro zurück. Grund sind hohe Spesenunterschiede.

Annahme in der Tabelle unten sind variable Zinsen sowie die ausreichende Bonität des Kunden. Neben unterschiedlichen Basiszinsen (Sollzinsen) schlagen die Institute dann je nach deren Geschäftspolitik mehr oder weniger hohe Zusatzkosten darauf. „Ein Ausreißer sind  zum Beispiel über zwei Prozent Bearbeitungsgebühr, was schon 200 Euro ausmacht. Dazu kommen Kosten für Vertragsabschluss von 20 Euro sowie Kontoführungsgebühren. Insgesamt macht das 617 Euro nur an Nebenspesen“, rechnet AK-Experte Christian Prantner vor.

Andere verrechnen extra eine Bonitätsprüfung, „obwohl diese eigentlich schon mit der Bearbeistungsgebühr abgedeckt sein sollte“- Wichtig im Vergleich ist somit der Effektivzinssatz, der alle Spesen inkludiert.

Sollzinssatz ist verhandelbar
Laut Prantner sind für die Bonitätsprüfung rund 15 Euro vertretbar, eine Bearbeitungsgebühr sollte null bis maximal drei Prozent der Kreditsumme ausmachen. Verhandelbar ist zudem der Sollzinssatz, der sich aus dem EU-Richtwert (Euribor) plus einem Aufschlag darauf ergibt - Letzteren kann die Bank bei guten Kunden auch senken. Wichtiger Faktor ist weiters, ob und wie teuer etwa eine Kreditrestschuldversicherung (deckt das Darlehen bei Tod oder Arbeitslosigkeit ab) inkludiert ist.

Billiger kommt auch davon, wer als beste Bonität gilt. Im Mittelwert sinkt der Sollzins dann von 4,75 Prozent auf 3,3 Prozent. Die Ersparnis beträgt bis zu 600 Euro.

Christian Ebeert, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gattuso-Nachfolger
Von Genua nach Mailand! Giampaolo ist Milan-Coach
Fußball International
Tscheche Ostrak kommt
Rakowitz verlässt Wacker und geht zu Hartberg
Fußball International
Dress Hannes gewidmet
Wolfs Ausfall verändert Matchplan von U21-Team
Fußball International
Fans protestierten
Kooperation zwischen RB und Aufsteiger geplatzt!
Fußball International
Enriques Nachfolger
Spanien-Coach: SO wollte ich nicht Teamchef werden
Fußball International
Einschlägige Delikte
Mädchen vergewaltigt: Verdächtiger vorbestraft!
Niederösterreich
Auch offensiv stark
Austria holt niederländischen Verteidiger Cavlan!
Fußball International
Letzte Rettungschance?
Iran kündigt Atom-Treffen in Wien an
Welt
Fahrer als Ersthelfer
Bub läuft direkt vor Straßenbahn: Schwer verletzt
Oberösterreich
Ohne Jimmy und Rubin
Wie Okotie zuvor! Holzhauser wechselt zu Beerschot
Fußball International
Fans geschockt
Paukenschlag! Luis Enrique verlässt Spaniens Team
Fußball International
Zum Ex-Trainer
Bullen-Star Lainer wechselt in deutsche Bundesliga
Fußball International

Newsletter