02.05.2019 16:16 |

Erhöhte Vorsicht!

Falsche Polizisten ermitteln wieder in Tirol

Einmal mehr warnt die echte Exekutive vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und behaupten, dass ein Verwandter in einen Unfall verwickelt gewesen sei und ins Gefängnis müsse. Um dies zu verhindern, fordern die Gauner eine Kaution. Die Polizei rät, solche Anrufe sofort abzubrechen und Anzeige zu erstatten.

Die Masche ist nicht neu - nachdem es zuletzt um die Betrüger ruhiger geworden war, häufen sich seit Dienstagmittag wieder solche Anrufe, vor allem im Großraum Innsbruck, aber auch im Unterland. „Es sind wieder vermehrt Anzeigen eingegangen“, hieß es am Donnerstag vonseiten des Landeskriminalamtes Tirol.

„Ihre Tochter war in einen schweren Autounfall verwickelt und sie kommt nun aufgrund des erloschenen Versicherungsschutzes ins Gefängnis. Mit sofortiger Bezahlung einer Kaution könnte sie freikommen!“ So oder so ähnlich beginnen die dubiosen Telefongespräche. Die Betrüger geben sich dabei als Polizisten aus und versuchen, ihre auserwählten Opfer mit derartigen Schock-Storys skrupellos abzuzocken. Meist sind es Forderungen in Höhe von mehreren Zehntausend Euro! Zur Untermauerung der Lügenmärchen sind teils weinerliche Frauenstimmen im Hintergrund zu hören, bei denen es sich angeblich um die „inhaftierte“ Angehörige handeln soll.

„Gespräche sofort abbrechen“
Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht! „Derartige Anrufe unbedingt ignorieren und Gespräche sofort abbrechen. Keinesfalls sollte auf die Forderungen eingegangen werden. Sofort Anzeige erstatten“, heißt es seitens der Ermittler.

Innsbruckerin um Zehntausende Euro „erleichtert“
Begonnen hat der Spuk in Tirol vor gut einem Monat. In den meisten Fällen blieb es glücklicherweise „nur“ beim Betrugsversuch. In einem Fall hatten die Betrüger aber Erfolg. Eine Innsbruckerin (72) fiel auf die Masche herein und verlor Zehntausende Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 14°
wolkig
2° / 13°
wolkig
3° / 11°
wolkig
6° / 14°
wolkig
6° / 14°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)