30.04.2019 08:47 |

Beamter suspendiert

Ranghoher Polizist unter schwerem Verdacht

Der eine Fall hat für Aufsehen gesorgt: Ein Polizist blockierte mit seinem Wagen ein Rettungsauto; weil auch andere Verdachtsmomente gegen den Mann bestehen, wurde er nun suspendiert. Der andere Fall betrifft einen ranghohen Offizier: Dieser soll nach einem Streit eine Hundebesitzerin angegriffen haben.

„Für Polizisten gilt bei derartigen Vergehen ein besonders strenger Maßstab“, hatte Polizeisprecher Rainer Dionisio schon kurz nach Bekanntwerden des Vorfalles mit der Rettung erklärt. Ein Rotkreuz-Wagen war damals mit Blaulicht und Folgetonhorn zu einem medizinischen Notfall unterwegs gewesen - wir haben berichtet. Doch auf der Einsatzfahrt kam es dann zu dem unglaublichen Vorfall: Als die Rettung auf ein Polizeiauto auffuhr und zum Überholen ansetzen wollte, wurden die Sanitäter von dem Dienstwagen blockiert: durch Zickzack-Fahren - und das im Schritttempo.

Dieser Beamte wurde nun vom Dienst suspendiert, wie Polizeisprecher Dionisio am Montag bestätigte. Übrigens soll der selbe Beamte auch wegen häuslicher Gewalt unter Verdacht stehen. Es heißt ferner auch, er sei zum Islam konvertiert und verteile den Koran, was ihm durch die Religionsfreiheit grundrechtlich zusteht.

Polizist wegen Körperverletzung angezeigt
Zum zweiten Fall sagt Rainer Dionisio: „Es gibt die Anzeige einer Frau gegen einen Beamten im Gailtal wegen des Verdachts der Körperverletzung. Dazu gibt es auch ein ärztliches Attest. Die Kollegen des Landeskriminalamtes haben die Ermittlungen übernommen.“ Es soll sich um einen ranghohen Offizier handeln. Er sei mit einer Hundebesitzerin wegen deren freilaufender Hunde in Streit geraten und schließlich handgreiflich geworden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.