21.04.2019 20:21 |

Bei Ostermesse

Schreiender Somalier löst Panik in Kirche aus

In einer Münchner Kirche hat ein offenbar verwirrter Somalier während eines Ostergottesdiensts für eine Massenpanik gesorgt. „Er rief gestikulierend und lärmend nicht verständliche Worte, wodurch sich die Messebesucher, die sich in Hörweite befanden, erschraken“, teilte die Polizei in der Nacht zu Sonntag mit. Weil einige Kirchenbesucher daraufhin fluchtartig das Gotteshaus verlassen wollten, wurden neun Menschen verletzt. Videoaufnahmen (siehe oben) zeigen die Szenen danach.

Gegen 21.30 Uhr betrat der Mann die Kirche durch den Haupteingang, teilte die Polizei am Sonntag mit. Er gestikulierte wild und rief „unverständliche Worte“. Augenzeugen wollen gehört haben, dass der 36-Jährige „Allahu akbar“ gerufen habe. „Das wird derzeit noch geprüft“, heißt es von der Exekutive. Außerdem warf der Mann mehrere Steine in den Kirchenraum.

Messebesucher verließen in Panik die Kirche
Unter den Messebesuchern brach daraufhin Panik aus, sie verließen fluchtartig die Kirche. Dabei wurden neun Personen leicht verletzt, vier davon zur weiteren Abklärung in Münchener Krankenhäuser transportiert. Der Mann wurde zunächst durch Gottesdienstbesucher festgehalten und schließlich durch Polizeikräfte festgenommen.

Augenzeugen schildern dramatische Momente
Über soziale Medien verbreitete sich die Nachricht rasch, viele Augenzeugen berichteten von dramatischen Momenten. Wie einige von ihnen erzählen, habe es einen Knall gegeben, was aber von der Exekutive nicht bestätigt wurde. Viele aufgeschreckte Menschen hatten ihre Habseligkeiten und Osterkörbe in dem Gotteshaus zurückgelassen, Rettungskräfte kümmerten sich um die aufgelösten Menschen sowie die Verletzten. Nachdem der Festgenommene von den Polizisten abgeführt worden war, konnte der Gottesdienst allerdings fortgesetzt werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter