12.04.2019 18:57 |

Pkw hochgeschleudert

Irschen: Ein Toter und zwei Verletzte nach Unfall

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Freitag kurz vor vier Uhr früh auf der Drautalstraße (B 100) im Freilandgebiet von Irschen ein junges Menschenleben gekostet. Dabei wurde das Auto aufgrund des Anpralls durch die Luft geschleudert und kam am Dach liegend zum Stillstand. Die drei Insassen, zwei 21-jährige Männer und ein 20-Jähriger, alle aus dem Gemeindegebiet Irschen, mussten schwer verletzt in die Krankenhäuser Lienz und Spittal/Drau eingeliefert werden. EIn 21-Jähriger verstarb dort.

Noch ist unklar, wer von den drei jungen Männern gefahren ist. Das Auto war am Freitag um 3.55 Uhr auf der Drautalstraße aus Richtung Spittal/Drau kommend in Richtung Lienz unterwegs und kam bei Irschen von der Fahrbahn ab. Dann schlitterte es 120 Meter die Straßenböschung entlang, kollidierte darauf mit einer quer zur Fahrtrichtung verlaufenden Straßenböschung, wurde in die Luft geschleudert und kam am Dach liegend zum Stillstand. Die drei Fahrzeuginsassen, alle aus dem Gemeindegebiet von Irschen, wurden bei dem Unfall teilweise im Fahrzeug eingeklemmt, alle schwer verletzt und nach Bergung und Erstversorgung an der Unfallstelle in die Krankenhäuser nach Lienz bzw. Spittal/Drau eingeliefert. Ein 21-Jähriger konnte nicht gerettet werden. 

Aufgrund der Lage der Insassen im Pkw und der Schwere der Verletzungen konnte bis dato der Unfalllenker nicht festgestellt werden. Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete kriminaltechnische Untersuchung am Autowrack sowie an der Bekleidung der drei Schwerverletzten soll die Klärung der Unfallursache bringen. Aus diesem Grund wurden Fahrzeug und Oberbekleidung vorläufig beschlagnahmt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter