06.04.2019 17:38 |

14-jähriges Mädchen

Trotz Verletzungen Motocross-Rennen beendet

Hart im Nehmen ist jene 14-Jährige, die am Samstag bei einem Motocross-Rennen in St. Georgen am Längsee zu Sturz kam und sich dabei innere Verletzungen zuzog. Sie gab nicht auf und führte die Fahrt bis zum Ziel weiter.

Die junge Steirerin wollte nach dem Sturz den Bewerb unbedingt beenden und fuhr bis zum Schluss weiter. Nach dem Rennen jedoch brach sie zusammen. „Das Mädel war ansprechbar“, erzählte ein Polizist. Die Steirerin wurde mittels Rettungshubschrauber C 11 mit Verdacht auf innere Verletzungen in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Derzeit ist noch unklar wie es der 14-Jährigen geht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)