Kniffe für Einsteiger

Abenteuer Alleinreise: Tipps für Ihren Solo-Urlaub

Kennen Sie das? Fernweh packt Sie, die Reisekasse wäre ausnahmsweise gefüllt und auch die angedachte Urlaubswoche könnten Sie sich freinehmen - doch gibt es ein Problem: niemand will - oder kann - zeitgleich mit Ihnen die Sachen packen. So verstauben viele Pläne nicht nur jahrelang in Schubladen, so mancher Traum erfüllt sich nie! Um das zu vermeiden, entscheiden sich immer mehr Frauen für einen Solo-Trip und begeben sich auf eigene Faust auf Entdeckungstour durch die Welt. krone.at-Redakteurin Mara Tremschnig hat einige Tipps, Buch- und Blogempfehlungen für künftige Abenteurerinnen gesammelt.

„Ich habe mich gerade von meinem Freund getrennt und brauche eine Luftveränderung“, raunt mir Kollegin N. beim morgendlichen schnellen Kaffee in der Kantine zu. Ich nicke verständnisvoll: „Vielleicht solltest du ein paar Tage auf Urlaub fahren?“ Sie verneint. „Hab schon rumgefragt, niemand kann sich so kurzfristig freinehmen, nicht mal für ein Wochenende!“, verneint sie traurig. „Na, dann fahr doch alleine“, schlage ich ihr vor. Ihre Augen werden groß. Sie zögert einen Moment, dann flüstert sie: „Bist du verrückt? Ich kann doch nicht alleine auf Reisen gehen! Oder doch?“

Alleinreisen ist kein „Armutszeugnis“
Zurück am Computer denke ich über N.s Worte nach. Warum ist - oder gilt - es (vielerorts) eigentlich (noch) als verrückt/bemitleidenswert/traurig, wenn Frau sich anschickt, alleine auf Reisen zu gehen? Solcherart Aussagen und Reaktionen sind mir nämlich nicht neu. Als Frau, die schon seit einigen Jahren regelmäßig alleine urlaubt, werde ich öfter Zeuge mitleidiger Gesichter oder ungläubiger - und unpassender - Fragen, die allzu oft meinen höchstpersönlichen Lebensbereich betreffen. „Oje, hast du keine Freunde?“ ist nur eine davon.

Schluss mit „Sri Lanka? Kenne ich doch schon!“
Viele reagieren verstört auf Single-Urlaubspläne oder sie überkommt prompt Mitleid: „Oh, du Arme - musst allein auf Urlaub fahren ...“ Ich selbst finde am Alleinreisen nichts bemitleidenswert - und alles ganz anders. Denn „müssen“ tue ich gar nichts, und selbst in Partnerschaften war ich oft alleine unterwegs. Meine Seele giert einfach nach Abenteuer - und die erlebe ich eben gerne auch mal allein!

Worauf warten?
Sie kennen das ja bestimmt: In Ihnen reifen eine Idee oder ein Urlaubsziel springt Ihnen per Blick in einen Reisekatalog förmlich ins Auge. Schnell fällt der Entschluss, Freunde zu fragen, ob die Destination auch deren Geschmack trifft. Und oft folgt auf die Euphorie bittere Enttäuschung: „Habe ich schon gesehen“, „Ist mir zu weit weg“ oder „In drei Jahren vielleicht“, sind nur einige mögliche Aussagen, mit denen Sie konfrontiert werden könnten.

Erzähle ich Freunden und Bekannten von meinen Solo-Urlauben, fühlen sich viele vor den Kopf gestoßen und wissen nicht so recht, wie sie darauf reagieren sollen. Zwar war noch keine extrem exotische Destination dabei, aber selbst Erzählungen über ein Interrail-Abenteuer in Süditalien oder ein dreiwöchiger Trip an die Westküste der USA haben Unbehagen unter meiner Zuhörerschaft ausgelöst. Nicht zu sprechen von meinem diesjährigen vierwöchigen Sommerurlaub, den ich in Asien - von Japan bis Kambodscha - verbringen werde.

Allein ist man nur, wenn man es will
Mein - völlig subjektives - Credo: Worauf warten? Wenn ich auf die perfekte Reisebegleitung warte, die sich vielleicht erst in Jahren auftut, warte ich vielleicht ewig - und hätte die Schönheiten der USA, die schottischen Highlands, die heißen Quellen Islands, die antiken Stätten Griechenlands, etc. vielleicht immer noch nicht gesehen. Vor allem aber hätte ich nicht Bekanntschaften aus allen Teilen der Welt gemacht. Denn richtig alleine war ich bislang noch nie - nur, wenn ich es wollte. Und das Schöne daran war: Ich konnte unternehmen, was ich wollte, so lange ich es wollte und wann ich wollte. Eben perfekt auf meine Bedürfnisse abgestimmt.

Allein ist man nur, wenn man es will
Falls Sie noch zögern, alleine eine Reise anzutreten, können - und werden - Ihnen die folgenden Tipps sicher bei der Entscheidungsfindung helfen. Ich zumindest werde weiterhin die Welt entdecken - immer wieder auch auf eigene Faust. Und nein - ich strotze weder vor Selbstbewusstsein noch bin ich extrovertiert veranlagt. Ich möchte einfach nicht warten - denn Irgendwann kommt bekanntlich nie :-)

Meine besten Tipps für Anfänger verrate ich Ihnen hier!

Tipps für Ihre Solo-Reise:

  • Das Ziel: Für die erste Soloreise empfehle ich ein Ziel, dass in Europa liegt - eventuell sogar ein deutschsprachiges, da die Sprachbarriere wegfällt. Genauer: Einen Städtetrip in Europa. Man muss sich nicht um Visa und exotische Impfungen sorgen und jedes Land in Europa gilt als sicher. Bei Problemen ist es zudem ein Leichtes, Kontakt in die Heimat herzustellen und bei Heimweh der Weg zurück nicht sehr lange.
  • Alle Wege führen ... ja, wohin? Überlegen Sie, wie Sie Ihre Zeit verbringen wollen. Reizt Sie exzessives Shopping? Dann sind Metropolen wie Paris oder London ein heißer Tipp. Möchten Sie tief in die Geschichte eintauchen und antike Bauwerke bewundern? Dann ab nach Rom oder Athen. Oder geht es Ihnen darum, die Seele baumeln zu lassen aber auch einen Abstecher ins Partyleben zu unternehmen? Dann sind vielleicht die Algarve, Sardinien, Barcelona oder die Cote d‘Azur eine Überlegung wert. Wer geübter ist, „darf“ sich natürlich auch an „anspruchsvollere“ Reiseziele wagen und einen anderen Kontinent entdecken.
  • Ab ins Kino! Die erste Reise sollte nicht zu lange dauern, ein paar Tage reichen völlig. Schon im Rahmen eines verlängerten Wochenendes findet man heraus, ob man als Solo-Traveller geeignet ist oder es doch vorzieht, in Gesellschaft zu urlauben. Wer sich unsicher ist, ob er überhaupt ein Wochenende „schafft“, kann im Vorfeld alleine ins Kino oder Theater gehen und danach (ebenfalls alleine) in einem Restaurant zu Abend speisen. Spüren Sie in sich hinein: Wie fühlt sich das Alleinsein an? Ist es ein befreiendes oder beängstigendes Gefühl? Wenn Sie sich wohlfühlen, aber noch Luft nach oben ist, verlieren Sie nicht den Mut. Es gehört Selbstbewusstsein dazu, alleine Dinge zu unternehmen!
  • Kurs aufs Ziel! Möchten Sie das Alleinreisen aber erst mal ausprobieren, dann wäre ein Yoga-Retreat mit Gleichgesinnten (Reisegruppe!), gemeinsame Wanderausflüge oder Urlaub, der sich ganz dem Klettern, Fotografieren oder Kochen verschrieben hat, eine Möglichkeit. Welche Hobbys begeistern Sie? Bestimmt gibt es Urlaubspackages, die sich auch Ihren Leidenschaften widmen. Meist müssen Sie sich um nichts kümmern und können sich regelmäßig Reit- oder Surfstunden, Malseminaren etc. hingeben. Tipp: Eine Reiseversicherung kann Ihnen viele Scherereien ersparen!
  • Bei jedem Trip steht der Sicherheitsaspekt an erster Stelle. Achten Sie auf Ihre Wertsachen, tragen Sie den Pass und Ihre Kreditkarte (getrennt vom PIN!) immer bei sich, packen Sie vorsichtshalber Kopien all Ihrer Dokumente ein und/oder laden Sie diese in eine Cloud hoch. Bauchtaschen mit RFID-Blocker, Brustbeutel und Rucksäcke, die nicht leicht zu öffnen sind, verschaffen Ihnen zusätzlich Sicherheit, auch Fake-Safes wie Haarbürsten können wertvolle Dienste leisten. Checken Sie den Sicherheitsstandard Ihres Reiselandes, informieren Sie Ihre Familie und Freunde, wohin Sie reisen und füllen Sie gegebenenfalls auch eine Reiseregistrierung aus.
  • Selbstbewusstsein ist Key! Zeigen Sie sich selbstsicher, seien Sie immer aufmerksam! Natürlich können Sie auch in Ihrem Heimatland eine unangenehme Begegnung machen, doch nicht nur für den Alltag zuhause gibt es einige Hilfsmittel. Schlüsselalarme und Selbstverteidigungskurse schaden nie, ebenso wie Fensteralarme und Türstopper fürs Hotelzimmer. Achtung: Pfefferspray ist im Handgepäck nicht erlaubt und in einigen Ländern auch nicht legal. Lassen Sie auf jeden Fall nie alle Vorsichtsmaßnahmen fallen, weder bei Tag noch bei Nacht.
  • Seien Sie nicht zu leichtgläubig und achten Sie auf Bauchgefühl und Intuition. Ist Ihnen einen Situation nicht geheuer, treffen Sie Maßnahmen. In (fern-)östlichen Ländern sollten Sie zudem Kleidungsordnungen respektieren und sich nicht zu freizügig zeigen. Ein vorgezeigter „Ehering“ (auch, wenn es ein selbst gekaufter ist), kann im Falle zutraulicher Verehrer Wunder wirken. 
  • Hostel oder Hotel? Wer sich auf eigene Faust in ein fremdes Land begibt, will vielleicht doch Anschluss finden. In Hostels ist es ein Leichtes, neue Menschen kennenzulernen, in Hotels bleibt man eher unter sich. Wer aber nicht mit drei - oder gar 15 - anderen Frauen ein Zimmer teilen möchte, kann sich in ein Hostel-Einzelzimmer einmieten. Diese sind meist etwas teurer, aber so kann man auch immer auf einen ganz privaten Rückzugsraum zurückgreifen.
  • Wann buchen? Wer Langstrecke (plus 5 Stunden Flugzeit) fliegt, sollte sich spätestens acht Wochen vor geplanter Flugzeit über Preise informieren. Da die Preise täglich oft mehrmals wechseln, empfiehlt es sich, öfter Suchmaschinen wie Google Flüge oder Momondo aufzurufen, um ein Gespür für die Preise zu entwickeln.
  • Planung: Die richtige Reiseplanung ist schon die halbe Miete. Doch auch, wer die ersten Tage der Reise durchstruktiert, wird sich vor Ort leichter tun. So kommt keine Langeweile auf und man ist gut beschäftigt. Auch sollte man darauf achten, die Anreisemöglichkeiten vom Flughafen zum Hotel schon im Voraus zu sichten.
  • Heimweh: Wen auf Reisen das Heimweh packt: Tagebuch schreiben und Skypen kann man fast überall. Koch- oder Surfkurse mit und bei Einheimischen bringen Sie aber auch auf andere Gedanken, so auch Free Walking Tours oder Entdeckungstouren mit Gleichgesinnten. Auch auf GetYourGuide oder Viator finden Sie viele (Klein-)Gruppentouren.

Hier finden Sie interessante Bücher zum Thema

Weitere Tipps
Travel-Blogs und die Tourismus-Webseiten des gewählten Reiseziels bieten überdies zahlreiche Checklisten, Tipps zur Routenplanung und auch eine gehörige Portion Mut, wenn‘s nötig ist!

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter